Rekord an neuen Ausbildungsverträgen

Der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. in Frankfurt am Main weist auf ein außergewöhnlich erfolgreich verlaufenes Berufsausbildungsjahr 2010/2011 hin. Erstmals wurden nach Auswertung von Daten des Bundesinstituts für Berufsbildung (BiBB) mit 3403 mehr als 3000 Ausbildungsverträge zum Berufskraftfahrer abgeschlossen. „Das sind so viele wie noch nie zuvor“, äußert sich ein Sprecher des Verbandes. Gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum (jeweils 1. Oktober bis 30. September) bedeutet dies eine Steigerung um 32,3 Prozent. Zum Vergleich: Vor fünf Jahren – anno 2006 – lag die Zahl der Berufseinsteiger in diesem Ausbildungsgang bei 970.

„Dieser Ausbildungsrekord ist um so höher zu bewerten, als er während eines immer stärker werdenden Wettbewerbs um die immer knapper werdenden Auszubildenden gelungen ist.“

Prof. Dr. Karlheinz Schmidt

BGL-Hauptgeschäftsführer Prof. Dr. Karlheinz Schmidt zu dieser stolzen Bilanz: „Dieser Ausbildungsrekord ist um so höher zu bewerten, als er während eines immer stärker werdenden Wettbewerbs um die immer knapper werdenden Auszubildenden gelungen ist. Ein herzlicher Dank an all jene, die diesen Erfolg durch ihr hohes Engagement erst möglich gemacht haben. Wir sehen außerdem in dieser Entwicklung eine Bestätigung der gemeinsamen Ausbildungsaktivitäten von BGL-Landesverbänden, Straßenverkehrsgenossenschaften und deren Bildungseinrichtungen.“ Dieses Ergebnis ermutige, im Bemühen zur nachhaltigen Sicherstellung eines qualifizierten und motivierten Berufskraftfahrernachwuchses nicht nachzulassen. NH L

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.