Rekordjahr für Audi - Geldregen für Mitarbeiter

+
Audi feiert das erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte.

Ingolstadt - Audi hat dank der ungebrochenen Nachfrage nach teuren Nobelautos im vergangenen Jahr so viel Geld verdient wie nie zuvor. Auch die Mitarbeiter profitieren: Sie erhalten eine Rekordprämie.

Auch die Zahl der verkauften Autos stieg auf einen Rekordwert. “2011 war das erfolgreichste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte“, teilte Audi-Chef Rupert Stadler am Donnerstag in Ingolstadt mit. Der Umsatz der Volkswagen-Tochter kletterte um fast ein Viertel auf etwas mehr als 44 Milliarden Euro, unter dem Strich verdienten die Ingolstädter 4,4 Milliarden Euro - satte 69 Prozent mehr als 2010. Damit erwirtschaftete Audi einen stattlichen Anteil des VW-Rekordgewinns von fast 16 Milliarden Euro.

Auch in diesem Jahr will Audi zulegen und stärker als der Automarkt insgesamt wachsen, dem ein Plus von 4 Prozent vorhergesagt wird. Der operative Gewinn werde allerdings angesichts höherer Kosten wohl etwa auf dem Niveau von 2011 bleiben, sagte Finanzvorstand Axel Strotbek.

Das ist der neue Audi S8

Der Audi S8 – luxuriöse Sportlichkeit: Kraftvolles Auftreten, zurückhaltender Stil, einfach charismatisch und dabei doch bescheiden. Der neue Audi S8 versteht sich mit diesen Eigenschaften und 520 PS als Oberhaupt seiner Modellfamilie. © Audi
Sein neu entwickelter 4.0 TFSI leistet 520 PS (382 kW), verbraucht im Mittel jedoch nur 10,2 Liter Kraftstoff pro 100 km. Großen Anteil daran hat das System cylinder on demand, das in vielen Fahrsituationen vier der acht Zylinder abschaltet. © Audi
Der 4.0 TFSI bringt die Downsizing-Strategie von Audi in die Hochleistungs-Kategorie. Eine Biturbo-Aufladung verleiht dem V8, der aus 3.993 cm3 Hubraum schöpft, souveräne Kraft. © Audi
Der 4.0 TFSI beschleunigt den S8 in 4,2 Sekunden von null auf 100 km/h, die elektronisch begrenzte Spitze von 250 km/h ist Formsache. © Audi
Mit dem durchschnittlichen Verbrauch von 10,2 Liter pro 100 km unterbietet der Audi S8, laut Hersteller, seine Wettbewerber deutlich. © Audi
Feine Details am Exterieurdesign verdeutlichen die Sonderstellung, die der S8 in der Audi-Modellpalette einnimmt. In der Farbpalette ist die Lackierung Prismasilber exklusiv für das Sportmodell reserviert. © Audi
Darüber hinaus hat der S8 die innovativen LED-Scheinwerfer... © Audi
...und eine Doppelverglasung an Bord. © Audi
Der Audi S8 rollt im Frühsommer 2012 zu den Händlern. © Audi
Sein Preis liegt dann bei 111.900 Euro. © Audi
Der Audi S8 – luxuriöse Sportlichkeit © Audi
Der Audi S8 – luxuriöse Sportlichkeit © Audi

Die rund 44 800 Tarifbeschäftigten an den deutschen Audi-Standorten bekommen angesichts des Rekordgewinns der VW-Tochter für das vergangene Jahr eine Rekordprämie. Im Schnitt zahlt der bayerische Konzern seinen Mitarbeitern für ihre Leistungen zwei Monatsgehälter - durchschnittlich summiert sich damit die Sonderzahlung auf 8251 Euro. “Die Belegschaft hat es mit ihrem großen Engagement und der fantastischen Leistungsbereitschaft ermöglicht, dass Audi das erfolgreichste Geschäftsjahr seiner Geschichte erreichte“, teilte Personalvorstand Thomas Sigi am Donnerstag mit.

Gesamtbetriebsratschef Peter Mosch sagte, die Prämie sei “ein Volltreffer“ und zeige, dass sich “harte Arbeit und Fleiß“ lohnten. Auch bei anderen Herstellern können sich Mitarbeiter wegen des erfolgreichen Autojahrs 2011 über hohe Extrazahlungen freuen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.