Die Rendite sinkt, dürfte aber weiterhin ordentlich sein

Die Anschaffung einer Solarstromanlage ist für private Betreiber auch nach der angekündigten Senkung der Einspeisevergütung lukrativ. Allerdings könnte die Rendite über die gesamte Lebensdauer einer Fotovoltaik-Anlage von etwa 20 Jahren deutlich zurückgehen.

Unserem konservativen Rechenbeispiel liegt eine Privatanlage auf einer Dachfläche von 55 Quadratmetern mit einer erwarteten Jahresleistung von 6200 Kilowattstunden (kWh) zu Grunde, die bis zum 31. März in Betrieb genommen wird. Die Anschaffungskosten von rund 23 000 Euro werden komplett über ein spezielles Programm kreditfinanziert.

Bei einer auf 20 Jahre garantierten Einspeisevergütung von derzeit 39,14 Cent errechnet sich einschließlich Zinsen und einer Tilgungszeit von gut 11,5 Jahren ein Gesamttilgungsbetrag von 28 000 Euro, der aus dem laufenden Betrieb in 11,5 Jahren abbezahlt werden. Bei einer Lebensdauer der Anlage von 20 Jahren, ergeben sich in unserem Beispiel für die Restlaufzeit Einnahmen von von gut 20 000 Euro. Bei der erwarteten Absenkung der Vergütung auf 33,27 Cent ab 1. April erhöht sich der Abzahlungzeitraum auf gut 14 Jahre. Unter Strich bleiben in der Gesamtlaufzeit Einnahmen von fast 12 000 Euro.

Allerdings sind darin noch nicht die allgemein erwarteten weiteren Preissenkungen sowie Effizienzsteigerungen bei Modulen eingerechnet. Werden diese berücksichtigt, dürften sich die Konditionen für Betreiber privater Anlagen unter dem Strich weniger stark verschlechtern. (jop)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.