Finanz ABC

Richtig handeln auch nach Feierabend

+
Auch an der Frankfurter Börse ist der Aktienhandel irgendwann einmal beendet. Geöffnet wird erst wieder am nächsten Tag. Foto: Frank Rumpenhorst (Archiv)

Wer Geldgeschäfte am liebsten auf der heimischen Couch erledigt, muss sich trotzdem an gewisse Zeiten halten. Denn auch die Börsen schließen einmal. Doch auch in Randzeiten geht der Handel weiter - mit einigen wichtigen Unterschieden.

Stuttgart (dpa/tmn) - Geldgeschäfte auf der Arbeit zu erledigen, ist meist nicht erlaubt. Viele Anleger kaufen oder verkaufen Wertpapiere daher am Abend auf dem heimischen Sofa. Allerdings haben auch Börsenplätze Handelszeiten.

Auf dem Parkett der Frankfurter Börse werden Wertpapiere etwa von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr gehandelt. An der New York Stock Exchange herrscht zwischen 9.30 Uhr und 16.00 Uhr Ortszeit Betrieb auf dem Parkett.

"Wertpapierhandel ist aber auch außerhalb dieser Zeiten möglich", erklärt Niels Nauhauser von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. In diesem sogenannten nachbörslichen Handel übernehmen Börsenmakler, auch Marketmaker genannt, das Geschäft. "Allerdings lassen sie sich diesen Service auch bezahlen", erklärt Nauhauser. "In der Regel ist die Geld-Brief-Spanne im nachbörslichen Handel größer." Der Geldkurs ist der Preis, zu dem Anleger bereit sind, ein Wertpapier zu kaufen. Der Briefkurs ist der Kurs, zu dem Anleger das Wertpapier verkaufen würden.

Entwicklungen im nachbörslichen Handel können Hinweise darauf geben, wie sich ein Aktienkurs am nächsten Tag verändert. Werden bestimmte Unternehmensnachrichten nach Börsenschluss bekanntgegeben, können die nachbörslichen Kurse ein Indikator dafür sein, wie der Markt die Nachrichten aufnimmt. Wollen Anleger einzelne Wertpapiere oder ETFs mit Wertpapieren kaufen, die vor allem an ausländischen Börsenplätzen gehandelt werden, sollten sie das berücksichtigen. Wer seine Order zu regulären Handelszeiten im Ausland ausführen möchte, kalkuliert entweder die jeweilige Zeitverschiebung ein, legt ein Limit fest oder platziert die Order für den nächsten Handelstag.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.