Zweitgrößter Drogeriekonzern

Rossmann-Gründer macht Sohn zum Einkaufschef

+

Burgwedel - Erster Führungswechsel bei Rossmann seit 20 Jahren: Firmengründer Dirk Rossmann ernennt seinen Sohn Raoul (29) zum Einkaufschef. Außerdem gibt es zwei neue Geschäftsführer. 

Staffelübergabe bei dem nach dm zweitgrößten deutschen Drogeriekonzern Rossmann: Firmengründer Dirk Roßmann hat seinen Sohn Raoul (29) erwartungsgemäß zum Einkaufschef ernannt. Beim ersten großen Führungswechsel des familiengeführten Konzerns seit 20 Jahren seien zudem zwei neue Geschäftsführer ernannt worden, teilte das Unternehmen am Montag mit. Zeitgleich mit der Verabschiedung der bisherigen Geschäftsführer Roland Frobel und Klaus Praus zum Jahresende beruft der Handelsriese die Mitglieder der Geschäftsleitung, Peter Dreher (50) und Michael Rybak (43), zu Geschäftsführern Finanzen und Verwaltung sowie Logistik und IT.

Gemeinsam mit dem 67 Jahre alten Firmengründer Dirk Roßmann und seiner Frau werden sie künftig das Unternehmen leiten. Alice Roßmann ist weiter für die Eigenmarken verantwortlich, Frobel bleibt Geschäftsführer der Auslandsgesellschaften. Der ältere Sohn Daniel Roßmann (38) ist als Chef zuständig für die Expansion des Konzerns sowie auch die Immobilienabteilung.

Rossmann mit gut 3000 Filialen und 40 000 Mitarbeitern - davon allein 26 000 in Deutschland - steuert 2014 nach eigenen Angaben auf einen Rekordumsatz von gut 7,2 Milliarden Euro zu. Nach 16 Jahren mit ununterbrochen zweistelligen Wachstumsraten wäre das allerdings nur noch ein einstelliges Wachstum. 2013 waren 6,64 Milliarden Euro an Erlösen zusammengekommen - eine Steigerung um 11,6 Prozent. Im zweitwichtigsten Markt Polen will Rossmann dieses Jahr um 150 auf dann 1000 Filialen wachsen. Dirk Roßmann hält über eine Holding auch Anteile am Fußball-Bundesligisten Hannover 96.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.