Lebensmittelwarnung 

Gesundheitsgefahr! Händler ruft Produkt zurück, das viele in der Küche haben

+
Ein Zitronensaftkonzentrat wird zurückgerufen

Ein Händler ruft eine ganze Charge seines Produktes zurück. Betroffen ist ein Lebensmittel, das man wohl in nahezu jeder Küche finden kann. 

Berlin - Der Händler des Zitronensaftkonzentrats der Marke "Piacelli" hat eine ganze Charge seines Produkts zurückgerufen, da der Saft in den gelben Fläschchen einen zu hohen Sulfit-Gehalt aufweist.

Rückruf von Zitronensaft "Piacelli Citrilemon" - es besteht Gesundheitsgefahr

Betroffen von dem Rückruf ist das Produkt "Piacelli Citrilemon" in der 200ml-Flasche mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 14.07.2020. Das Produkt könne mehr Sulfit enthalten, als auf der Verpackung angegeben sei, heißt es. Verkauft wurde das Zitronensaftkonzentrat bundesweit.

Das betroffene Produkt 

Überempfindliche Menschen könnten allergisch auf den erhöhten Sulfitwert reagieren, hieß es. Verbraucher, die das betroffene Produkt gekauft hätten, könnten es in den Handel zurückbringen, der Kaufpreis werde erstattet. 

Lesen Sie auch: Gefahr für die Gesundheit: Herrsteller ruft Gemüsebrühe zurück 

Auch brisant: Warnung vor Salmonellen-Gefahr - Rückruf bei Penny, Lidl und Real 

Glassplitter in Joghurt - Rückruf wegen Gesundheitsgefahr 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.