Chinesischer Hersteller 

Rückruf! Dieses Produkt kann für Kinder gefährlich werden

+
Dieses Produkt kann gefährlich für Kinder werden.

Das Kraftfahrt-Bundesamt warnt vor der Verwendung bestimmter Kindersitze. Für Kinder bestehe eine Gefahr. Die Sitze könnten auch nach Deutschland eingeführt worden sein. 

Flensburg - In einer Pressemitteilung warnt das Kraftfahrt-Bundesamt (Flensburg/SH) vor der Verwendung unsicherer Kindersitze des chinesischen Herstellers Jiangsu Best Baby Carseat. In der Mitteilung heißt es: "Die Kindersitze entsprechen nicht den Vorschriften. Dies könnte bei Unfällen zu einer Erhöhung der Verletzungsgefahr beim gesicherten Kind führen."

Die Warnung betrifft die Typen "LB-363" und "BBC-Q5", die unter den 28 Marken ABC products INC, babyhit, BABYWAY, BANINNI, bebesit, Bestbaby, CA, CAPSULA, CAUSALPLAY, Chelino, COSATTO, GlobalLUCKYBABY, Happy Baby, HEYNER, Kiddo, Leader Kids, Lenox, LITTLE CAR, LORELLI, Lorelli (Saturn), mybaby, OSANN, Parusok, PLAY, PLAYXTREM, RANT, SAFEWAY und 4BABY angeboten werden.

Weiterer Rückruf: dm hat ein beliebtes Beautyprodukt zurückgerufen, weil es allergieähnliche Reaktionen hervorrufen könnte. Diesen Artikel sollten Sie deshalb umgehend beim Drogeriemarkt zurückgeben! 

Die Sitze könnten auch nach Deutschland eingeführt worden sein

Der Typ LB-363 (Kennzeichnung: E1 04301313) ist weltweit seit 2014, der Typ BBC-Q5 (Kennzeichnung E1 04301371) weltweit seit 2017 erhältlich. Die Sitze sind an der Genehmigungsnummer auf dem ECE-Label eindeutig zu erkennen. Es ist möglich, dass die Sitze auch nach Deutschland eingeführt wurden. Das Kraftfahrt-Bundesamt fordert die Besitzerinnen und Besitzer dieser Kindersitze auf, diese nicht weiter zu verwenden. "Weitere Sitze des Herstellers sind nicht betroffen", versichert die Behörde.

Diese Rückrufe könnten Sie auch interessieren:

dm-Rückruf: Vorsicht! Drogeriekette warnt vor diesem Produkt

Vorsicht, Rückruf! Diese Mundspülung könnte schlimme Folgen haben

Lesen Sie auch:

Nach schockierender Enthüllung: IKEA nimmt Verkaufsschlager aus Sortiment

Nachdem erschreckende Details ans Licht gekommen waren, nimmt Ikea ein beliebtes Produkt aus dem Sortiment. Es werde den Standards des Möbelhauses nicht gerecht.

md

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.