Krankheitserregende Bakterien

Schafskäse wegen gefährlicher Kolibakterien zurückgerufen

+
Rückrufaktion wegen gefährlicher Kolibakterien.

Ein Schafskäse von Francia Mozzarella enthält krankheitserregende Bakterien. Deshalb wird der Käse jetzt zurückgerufen. 

Berlin - Wegen Gifte bildender Bakterien hat das Unternehmen Francia Mozzarella GmbH Schafskäse eines italienischen Herstellers zurückgerufen. Das Produkt namens „Käse Primo mit schwarzem Pfeffer“ sei gesundheitsgefährdend, hieß es in der Mitteilung vom Freitag. 

In dem Käse wurden demnach sogenannte Shigatoxin-bildende Escherichia coli (STEC) nachgewiesen. Bakterien dieses Typs können dem Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) zufolge schwere Durchfallerkrankungen verursachen. Verkauft wurde der Käse den Angaben zufolge in Berlin, Nordrhein-Westfalen und Thüringen.

Rückrufaktion: Bakterien könnten starke Durchfallerkrankung hervorrufen

Die Bakterien können eine starke Durchfallerkrankung hervorrufen. Wer den Käse konsumiert hat und Symptome aufweist, sollte einen Arzt aufsuchen.

Erst im März mussten mehrere Produkte auch bei Rewe, Aldi und Norma zurückgerufen werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.