Hersteller warnt

Rückruf von Langnese-Eis - für Allergiker höchst gefährlich

+
Dieses beliebte Eis von Unilever wird zurückgerufen.

Wegen möglicher allergischer Reaktionen hat der Lebensmittel-Hersteller „Unilever“ nun ein beliebtes Langnese-Eis aus dem Verkehr gezogen. Es kann für Allergiker eine bedrohliche Zutat enthalten.

Update vom 11. Oktober 2018: Aldi Süd muss nun den nächsten Artikel zurückrufen, denn der Hersteller meldet eine akute Verletzungsgefahr. Der Discounter verspricht jetzt Abhilfe.

Rückruf von Langnese-Eis - für Allergiker höchst gefährlich

Hamburg - Bei diesen sommerlichen Temperaturen steht Eis für viele auf dem täglichen Speiseplan, nun ruft ein Hersteller jedoch ein beliebtes Produkt zurück. „Viennetta Schokolade 650 ml“ enthalte das Allergen Haselnuss und könne bei betroffenen Personen eine allergische Reaktion hervorrufen. Betroffen sind Produkte mit dem Lot Code L8047BA004, einer auf dem Produkt aufgedruckten Uhrzeitangabe zwischen 11.00 Uhr und 12.00 Uhr und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02.2020. 

Rückruf: Eis wurde in zehn Bundesländern verkauft

Das betroffene Eis wurde in Discountern in zehn deutschen Bundesländern verkauft. Neben Bayern, Baden-Württemberg, Brandenburg und Hessen wurde das nicht gekennzeichnete Speiseeis auch in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen vertrieben. Obwohl Nicht-Allergiker das Schoko-Eis unbedenklich essen dürfen, bittet Unilever betroffene Käufer die Verpackung für eventuelle Nachfragen aufzubewahren und sich zu melden. 

Als Entschädigung verspricht der Herstellern allen Käufern eine Vergütung. Wer das zurückgerufene Eis tatsächlich gekauft hat, der kann sich an die Hotline von Viennetta (Telefonnummer 0800 1013  914) wenden. Kunden müssen hierfür lediglich ein Foto der Verpackung mit dem sichtbaren Lot Code, dem Mindesthaltbarkeitsdatum und der aufgedruckten Uhrzeit an den Hersteller schicken. 

Mehr Informationen zu allen zurückgerufenen Lebensmitteln finden Sie auf Lebensmittelwarnung.de

Vor kurzem wurde erst dieses beliebte Popcorn aus dem Verkehr gezogen.

Der Eisverzehr wird nun wahrscheinlich weniger werden, denn das Wetter in Deutschland steht auf Unwetter und Temperatursturz.  

jl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.