S&P wertet acht US-Großbanken ab

+
Vor zwei Jahren hatte mit Moody's die andere große Ratingagentur mit gleicher Begründung die Kreditwürdigkeit vieler Großbanken auf einmal abgewertet. Foto: Justin Lane

New York (dpa) - Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat in einem Rundumschlag die Kreditwürdigkeit von acht US-Großbanken um eine Stufe gesenkt.

Grund sei die gesunkene Aussicht für die Institute, bei einer neuen Schieflage wieder auf Staatshilfe zählen zu können, teilte S&P in der Nacht zu Donnerstag in New York mit.

Seit der Finanzkrise hat die Politik weltweit die Regeln für Banken mit dem Ziel verschärft, dass sie nicht mehr vom Steuerzahler gerettet werden müssen.

Das beste Rating unter den US-Großbanken haben bei S&P mit "A" Wells Fargo, die Bank of New York Mellon und State Street. Eine Stufe niedriger steht Branchenprimus JPMorgan bei "A-". Noch einen Punkt tiefer eingestuft sind Citigroup , Bank of America, Goldman Sachs und Morgan Stanley mit "BBB+".

S&P hatte schon vor einem Monat auf die Abwertung eingestimmt. Vor zwei Jahren hatte mit Moody's die andere große Ratingagentur mit gleicher Begründung die Kreditwürdigkeit vieler Großbanken auf einmal abgewertet. Ein schlechteres Rating bedeutet oft, dass Unternehmen höhere Zinsen bei der Aufnahme von Krediten zahlen müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.