Der Berliner Digitalversicherer Coya startet mit neuer Tierkrankenversicherung

Hund mit kleiner Katze auf dem Kopf
+
Digitalversicherer Coya Tierkrankenversicherung

Mit dem Hauptziel Europas führende digitale Versicherung zu werden, expandiert der Sachversicherer Coya nun das Produktportfolio mit einer Tierkrankenversicherung.

Das Geschäftsmodell des in Berlin ansässigen InsurTechs besteht darin, die Versicherungskunden in den Mittelpunkt zu stellen und diese durch die Anwendung neuer Technologien in jedem Teil der Wertschöpfungskette den besten Komfort und die Funktionalität durch transparente Produkte zu vergleichsweise niedrigen Kosten anzubieten.

Hierbei können maßgeschneiderte Produkte entsprechend der Lebenssituation angeboten werden. Hierbei wird komplett auf Papierkram verzichtet und alle Policen können digital abgeschlossen und angepasst werden.

Mit einem Investment von etwa 40 Millionen Dollar gemäß der Series-A Investments zählt der BaFin-lizenzierte Versicherer Coya derzeit zu einem der am besten finanzierten InsurTechs in ganz Europa.

Das Unternehmen besteht aus einem Team leidenschaftlicher Versicherungskaufleute, Datenwissenschaftler/innen und Ingenieure/innen aus der ganzen Welt, um eine bekannte Branche aus einer neuen Perspektive neu zu starten.

Coya arbeitet nun jeden Tag besonders hart daran, das Leben der Kunden zu optimieren und heißt auch alle Neukunden willkommen, welche sich dieser Mission anschließen und die interessante Zukunft dieser Versicherung mitgestalten wollen.

Tierkrankenversicherung von Coya

Die neue Tierkrankenversicherung von Coya

Coya bietet seinen Kunden neben den bereits etablierten Hundehaftpflichtversicherung nun auch eine Tierkrankenversicherung an. Versicherbar sind Hunde und Katzen mit einem beglaubigten EU-Heimtierausweis, bei welchen eine Grundimmunisierung bereits durchgeführt wurde, welche bei Antragstellung der Versicherung älter als 8 Wochen und auch jünger als 4 Jahre sind und zugleich nicht an einer der chronischen oder akuten Erkrankung leiden.

Als ein Fall für die Versicherung gilt hierbei die veterinärmedizinisch nötige Behandlung wegen einer eingetretenen Gesundheitsschädigung aufgrund eines Unfalls oder einer Krankheit des versicherten Tieres nach Abschluss des Vertrags. Als unabhängig von einem veterinärmedizinischen Erfordernis gelten die Leistungen der Gesundheitspauschale als Fall für die Versicherung.

Versichert sind hierbei beispielsweise veterinärmedizinisch nötige Behandlungen, schmerzstillende Zahnbehandlungen, die Unterbringung in einer Klinik für Tiere oder Tierarztpraxis bis hin zu den geltenden Höchstsätzen der Gebührenordnung für Tierärzte.

Es gelten im Versicherungsfall die gestaffelten Leistungsbegrenzungen ab dem Beginn der Versicherung. Grundsätzlich übernimmt Coya 80% der Kosten für unerwartete, notwendige operative Eingriffe!

Weitere Informationen zu der Firma Coya und deren digitalen Versicherungsprodukten erhalten sie unter:

www.coya.com/

hello@coya.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.