Sauber getrennt, saubere Luft

Die Entsorgungspfade der Siedlungsabfälle haben sich seit dem Jahr 1990 entscheidend verändert. Wertstoffe werden verstärkt getrennt erfasst und verwertet. Weit mehr als die Hälfte des Hausmülls – vor allem Altpapier, Altglas, Verpackungen und Bioabfall – geht in die Verwertung. Das bedeutet mehr Rohstoffschonung und verminderten Energieeinsatz und spart somit auch CO2-Emissionen. Die effiziente energetische Nutzung der verbleibenden Restabfallmengen trägt ebenfalls zum Klimaschutz bei, weil fossile Brennstoffe zur Energieerzeugung ersetzt werden können.

Den umfangreichsten Beitrag zur Senkung von Treibhausgasemissionen im Abfallsektor liefern laut dem Umweltbundesamt Verfahren zur verminderten Freisetzung des Methans aus Deponien – „durch (verbesserte) Erfassung und energetische Nutzung der Deponiegase“ – sowie das geltende Ablagerungsverbot für nicht vorbehandelte Siedlungsabfälle. Die Kriterien Abfallablagerungsverordnung müssen seit Juni 2005 ohne Ausnahme eingehalten werden. Dies sei nur mit einer thermischen oder mechanisch-biologischen Vorbehandlung der Siedlungsabfälle erreichbar. HKK L

E Klimaschutzpotenziale der Abfallwirtschaft – Am Beispiel von Siedlungsabfällen und Altholz. Herausgegeben 2010 vom Umweltbundesamt. Kostenloses Download: http://www.umweltbundesamt.de/uba-info-medien/3907.html

E Recycling stoppt Treibhausgase – Der Beitrag der Kreislauf- und Wasserwirtschaft zum Klimaschutz. 2010 herausgegeben vom Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V. Kostenloser Download: http://www.umweltbundesamt.de/uba-info-medien/3893.html

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.