Schäuble: Wir hatten die seit Monaten im Visier

+
Schäuble (CDU) hat Vertuschungsvorwürfe im Zusammenhang mit dem Bilanzierungsfehler bei der HRE-Bad Bank weit von sich gewiesen.

Berlin - Bundesfinanzminister Schäuble (CDU) hat Vertuschungsvorwürfe im Zusammenhang mit dem Bilanzierungsfehler bei der HRE-Bad Bank weit von sich gewiesen. In Wahrheit sei es alles ganz anders gewesen.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat Vertuschungsvorwürfe der Opposition im Zusammenhang mit dem Bilanzierungsfehler bei der HRE-Bad Bank zurückgewiesen. “Wir haben nichts hinter dem Berg gehalten“, sagte Schäuble der Financial Times Deutschland. Nach einer Information der Bank am 11. und 13. Oktober über den Korrekturbedarf habe das Ressort umgehend die EU-Kommission und den Bundestag informiert.

Nach Angaben von Schäuble hat sein Ministerium die enormen Zuwächse in der Bilanz der HRE-Bad Bank FMS-Wertmanagement schon seit Monaten im Visier gehabt. “Die Aufblähung der Bilanzsumme hatten wir schon länger hinterfragt. Aber die Banker sagten uns auch mit dem im März 2011 aufgestellten und testierten Jahresabschluss 2010, das seien nur temporäre Effekte.“ Erst mit dem Halbjahresabschluss 2011, der Mitte Oktober vorgelegen habe, sei klar gewesen, dass Banker und Wirtschaftsprüfer einen Fehler gemacht hätten.

Bei der FMS-Wertmanagement waren 55,5 Milliarden Euro zu viel verbucht worden. Für diesen Mittwoch sind führende Bankmanager, Wirtschaftsprüfer und Vertreter der Finanzmarktstabilisierungsanstalt (FMSA) zum Rapport ins Finanzministerium geladen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.