EU beschließt Gesetz gegen Telefon-Abzocke

Brüssel - Pünktlich zum Sommer hat die EU der Verbraucherabzocke durch horrende Roaming-Gebühren einen Riegel vorgeschoben.

Die 27 Mitgliedstaaten beschlossen am Mittwoch, die Preise für Telefonate ab 1. Juli um mehrere Cent zu senken. Zuvor hatte das Europäische Parlament die neuen Regeln schon durchgewunken. Auch SMS und mobiles Surfen mit dem Smartphone werden günstiger. Bis 2014 sinken die Obergrenzen weiter. Dann sollen Verbraucher auch auf billige Auslandsanbieter umsteigen können - ohne die SIM-Karte oder ihre Nummer zu wechseln.

Damit zahlen Handynutzer ab 1. Juli für abgehende Auslandsgespräche nur noch maximal 35 Cent pro Minute, für eingehende Anrufe sinkt der Preis auf zehn Cent. SMS dürfen nicht mehr als elf Cent kosten, und auch das mobile Herunterladen von Daten wird günstiger: Ein Megabyte schlägt dann mit höchstens 83 Cent zu Buche. Die Mehrwertsteuer ist in diesen Preisen jeweils schon inbegriffen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.