Partner für Online-Händler

+
Steuern ein innovatives Unternehmen: (von links) Steffen und Jan Griesel von plentymarkets.Managing an innovative company: (from left) Steffen and Jan Griesel from plentymarkets.

Wer gern im Internet einkauft, nutzt dafür vermutlich Technologie aus Kassel. Die plentymarkets GmbH entwickelt Software für Händler – Shopsysteme, die vom Versand über die Rechnungsstellung bis zur Bezahlung alle Prozesse der Bestellung steuern.

4000 Händler nutzen den Service von plentymarkets bereits – vor allem, weil das Angebot höchst komfortabel ist. Neben dem klassischen Webshop ist die Software zum Beispiel mit anderen Internet-Marktplätzen wie Ebay oder Amazon vernetzt. Partner für Zahlungsabwicklung oder Lieferung sind ebenfalls mit im Boot, und auch eine Warenwirtschaft und die Server stellt plentymarkets zur Verfügung.Der Blick in die Zukunft sei für das Unternehmen sehr wichtig, sagt Jan Griesel, der die plentymarkets GmbH gemeinsam mit seinem Bruder Steffen führt. „Denn gerade das Internetgeschäft ist sehr schnelllebig, man muss sich immer wieder anpassen.“ Die Stärke der Kasseler Softwarefirma ist deshalb ihre Flexibilität. Statt eines starren Systems gibt es einzelne Module, aus denen der Kunde im Baukastenprinzip auswählen kann. Auf lange Vertragslaufzeiten verzichtet plentymarkets ebenfalls: „Der Händler zahlt nur für das, was er tatsächlich auch nutzt“, sagt Steffen Griesel. Wenn jemand zum Beispiel einen saisonalen Webshop betreibt, kann er das Angebot monatsweise buchen. Neu ist auch die plentymarkets-App, über die Händler ihre Geschäftszahlen bequem abrufen können. Und mit dem Wahlbox-Tool haben Kunden Gelegenheit, eigene Ideen und Verbesserungsvorschläge einzubringen. „Die Community entscheidet dann, welche Vorschläge umgesetzt werden“, erklärt Jan Griesel. Um schnell und flexibel auf Kundenanfragen reagieren zu können, sollen die 130 Mitarbeiter noch eigenverantwortlicher agieren und werden dementsprechend geschult. „Wir möchten, dass sie kreativ sind und eigene Ideen einbringen.“ Und motivierte Mitarbeiter seien zufriedene Mitarbeiter. Überhaupt spielt der Team-Gedanke bei plentymarkets eine zentrale Rolle. Deshalb investiert das Unternehmen auch gern in den eigenen Nachwuchs. 15 Auszubildende gibt es derzeit. „Zudem unterstützen wir Schulprojekte, die die Jugendlichen für IT-Berufe begeistern sollen“, sagt Steffen Griesel.

PAMELA DE FILIPPO

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.