Sich jenseits des Mittelmaßes präsentieren

Die Möglichkeit des Werbens im Fernsehen oder im Radio bleibt meist aus Kostengründen nur den ganz großen Firmen vorbehalten. Wie aber bleibt nun auch eine kleine Firma im Gespräch oder wird bekannt? Was sie tun können, dafür stehen ihnen kompetente Ansprechpartner in der Region zur Verfügung, die ihnen Wege jenseits des Mittelmaßes zeigen. Sie wissen, wie man Aufmerksamkeit erweckt, einen Aha-Effekt erzielt und so im Gedächtnis bleibt. Es gibt dafür viele Möglichkeiten: beispielsweise das WorldWideWeb. Das Internet gilt als erfolgreiches Medium in der Werbebranche. Auch Werbegeschenke sollten nicht unterschätzt werden. Ob edler Kugelschreiber oder flippige Tasse - mit der Prägung des eigenen Firmennamens wird jedes Werbegeschenk an den Kunden zu Werbung, die sich von allein trägt. Oder warum nicht einmal Automobile als rollende Werbeflächen nutzen, einen extravaganten Pylon aufstellen, Gutscheinaktionen anbieten, mit ausgefallen Auslagen punkten oder großflächig auf Häuserfronten zeigen, dass man da ist. Positives Feedback? Dann war es die richtige Entscheidung, in Werbung und Verkaufsförderung zu investieren. HKK L

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.