Sicherheit geht vor

Jedes Unternehmen, aber insbesondere Unternehmen, die mit datengeschützten, vertraulichen und sensiblen Unterlagen aus dem Bereich Banken, Kliniken, Kommunen, Behörden, Verwaltungen, Handel und Industrie arbeiten, müssen auf eine sichere Entsorgung alter Unterlagen achten. Das hat einen einfachen Grund: Dem Datenschutz in Unternehmen kommt ein immer höherer Stellenwert zu, da immer noch durch Wirtschaftsspionage Milliardenschäden verursacht werden. Neben den digitalen Datenspeichermedien sollte man gerade den Papierausdrucken, die oft einfach im Altpapier landen, Aufmerksamkeit schenken. Eine regelmäßige Vernichtung sollte man deshalb Profis überlassen, die die Sicherheitsstandards kennen und gewährleisten

Sicherheitsstufen für die Aktenentsorgung:

E Sicherheitsstufe 1: Allgemeine Unterlagen werden unlesbar gemacht (Papierstreifen max. 12 mm).

E Sicherheitsstufe 2: Interne und allgemeine Unterlagen werden unlesbar gemacht (Papierstreifen bis max. 6 mm).

E Sicherheitsstufe 3: Personenbezogene, datenschutzrelevante vertrauliche Unterlagen werden erheblich zerkleinert (Papierstreifen bis max. 4 mm und max. 60 mm Länge)

E Sicherheitsstufe 4: Vernichtung von geheimen Unterlagen (Schnipsel von max. 2 mm auf max. 15 mm).

E Sicherheitsstufe 5: Vernichtung von streng geheimen Unterlagen – maximale Sicherheitsanforderungen (Schnipsel von max. 0,8 mm auf max. 15 mm).

Anhand der Vorschriften wird klar, dass die üblichen Bürogeräte – der Reißwolf – nicht ausreichen. Außerdem dürfte es müßig und zeitaufwändig sein, jedes Blatt Papier einzeln zu behandeln. Gerade aber bei digitalen Speichermedien ist ein Fachmann für die vernichtung von Akten unverzichtbar.

Aktenvernichtungsprofis bieten maßgeschneiderte, dem Datenschutz entsprechende Konzepte. Anhand der gesetzlichen Richtlinien für die Aufbewahrung von Akten kann er gemeinsam mit seinen Kunden einen Aktenvernichtungsplan erstellen, um so zum Beispiel zum Jahresanfang oder -ende gezielt nicht mehr benötigte Unterlagen zu entsorgen. Er gibt seinen Kunden auch ein Vernichtungsprotokoll in die Hand. Sicherheit geht vor. HKK L

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.