Siemens ernennt neuen Finanz- und Personalvorstand

+
Ralf Thomas ist neuer Konzern-Finanzvorstand bei Siemens.

München - Nach dem Wechsel an der Konzernspitze hat der Technologiekonzern Siemens weitere Vorstandsposten neu vergeben.

Der Aufsichtsrat bestellte Ralf Thomas, seit 2008 Finanzchef der Siemens-Industriesparte, zum neuen Konzern-Finanzvorstand, wie das Unternehmen in München am Mittwoch mitteilte. Vorgänger Joe Kaeser hatte Ende Juli Peter Löscher als Konzernchef abgelöst. Der technische Direktor Klaus Helmrich übernimmt den Angaben zufolge zusätzlich den Posten des Arbeitsdirektors. Brigitte Ederer, bislang im Vorstand für das Personalressort zuständig, werde das Amt Ende September niederlegen.

Auch für den auf eigenen Wunsch aus dem Siemens-Aufsichtsrat scheidenden Ex-Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann ernannte der Siemens-Aufsichtsrat einen Nachfolger: den jetzigen Ko-Chef des Softwarekonzerns SAP, Jim Hagemann Snabe.

Mit Blick auf die wachsende strategische Bedeutung der Digitalisierung der Kerngeschäfte von Siemens werde mit Snabe die Technologie- und Softwarekompetenz im Aufsichtsrat gestärkt, erklärte der Aufsichtsratsvorsitzende Gerhard Cromme. Der 47-jährige Däne Snabe, seit 1990 für SAP tätig, führt den Softwarekonzern seit Februar 2010 zusammen mit Bill McDermott. Die Doppelspitze soll aber im kommenden Frühjahr wieder abgeschafft werden, dann soll McDermott allein das Unternehmen leiten.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.