Heiß begehrt: Temperaturen kurbeln Eis-Absatz an

+
Schon heiß begehrt: Die Nachfrage nach Eis ist in den letzten Tagen kräftig gestiegen.

Heinsberg - Das sonnige und warme Frühlingswetter hat die Nachfrage nach Eis kräftig steigen lassen. Dabei zeigt sich deutschlandweit schon eine Vorliebe der Verbraucher für bestimmte Eissorten.

Der Hersteller Rosen Eiskrem, der zu den größten Eisproduzenten in Deutschland gehört, berichtet von einer für die Jahreszeit starken Nachfrage. “Der Markt ist seit Februar, März deutlich, deutlich über dem Vorjahr“, sagte Geschäftsführer Michael Müller am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa. Der Zuwachs sei prozentual zweistellig im Vergleich zu den entsprechenden Vorjahresmonaten ausgefallen.

Auch die Vorlieben bei den Eissorten seien der Jahreszeit voraus. Mit sommerlichen Temperaturen steige die Lust auf Frucht- und Wassereis, die in diesem Jahr schon im Frühjahr gefragt seien.

Rosen Eiskrem war vor fünf Jahren mit der Übernahme von drei Nestlé-Werken zu einem der größten Hersteller von Speiseeis in Deutschland aufgestiegen. Der Schweizer Lebensmittelriese hatte sich damals von einem Teil seiner Eisproduktion, den sogenannten Handelsmarken, getrennt. Das sind Produkte, die unter den Marken der Handelskonzerne angeboten werden.

Rosen Eiskrem nennt selbst keine Unternehmenszahlen. Laut Pflichtveröffentlichung im Bundesanzeiger erzielte das Unternehmen 2009 einen Umsatz von 143 Millionen Euro.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.