Aus für Sonys Kassetten-Walkman

+
Der Walkman von Sony prägte eine ganze Ära von Musik-Fans - jetzt ist er Geschichte.

Tokio/Berlin - Es ist das Ende einer Ära: Nach mehr als 30 Jahren stellt Sony die Produktion seines Kassetten-Walkmans in Japan ein. Die letzten Geräte seien bereits im April an die Händler gegangen.

Es sollen definitiv keine weiteren produziert werden, teilte der Konzern laut japanischen Medienberichten vom Wochenende mit. Sony hatte mit dem Walkman seinerzeit den Musik-Konsum revolutioniert. Erstmals konnte man seine Lieblingsmusik wirklich überall hören. Insgesamt wurden dem Konzern zufolge gut 200 Millionen Kassetten-Walkmans verkauft.

Sony hatte es nicht geschafft, vom legendären Ruf des Walkman auch in der Ära digitaler Musik zu profitieren. Apple gelang es hingegen, seine iPod-Player sozusagen zum Walkman unserer Zeit zu machen. Sony nutzt den Markennamen zwar weiterhin für seine tragbaren CD- und MP3- Abspielgeräte, hat aber nur geringe Marktanteile. Nun gaben die Japaner das Aus für den Kassetten-Walkman ausgerechnet zum neunten Geburtstag des iPod bekannt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.