Rekordpreise

Spargel 2016 teuer wie nie - Bilanz dennoch negativ

+
Mit durchschnittlich 7,20 Euro pro Kilogramm weißen deutschen Spargel kosteten die Stangen diese Saison so viel wie wohl nie zuvor. 

Hannover/Bonn - Trotz Rekordpreisen für den deutschen Spargel haben die Bauern dieses Jahr mit einer schwierigen Saison zu kämpfen gehabt. Das Pfingstfest Mitte Mai - traditionell ein Höhepunkt der Spargelzeit - habe den Geschäftsverlauf zweigeteilt, so Branchenexperten.

"Nach Pfingsten war es eine Katastrophe", sagte Marktkenner Jochen Winkhoff aus der Bundesfachgruppe Gemüsebau, die vom Deutschen Bauernverband, dem Raiffeisenverband und dem Zentralverband Gartenbau getragen wird.

Auch Michael Koch von der Bonner Agrarmarkt Informations-Gesellschaft AMI sagte: "Aus Erzeugersicht gilt: Der Markt hat sich nach Pfingsten enorm gedreht." Die AMI beobachtet die Spargelpreise bundesweit.

Mit im Schnitt 7,20 Euro pro Kilogramm weißen deutschen Spargel kosteten die Stangen diese Saison so viel wie wohl nie zuvor. Die durchschnittlichen Kosten lagen im Vergleich zum Vorjahr rund 50 Cent oder 8 Prozent höher. Im Schnitt der vergangenen zehn Jahre lag der Preis nach Angaben der AMI bei unter 6,00 Euro.

dpa

Destatis über den Spargel

BLE-Marktbeobachtung Obst und Gemüse

über die Fachgruppe Gemüsebau

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.