Spielwarenmarkt profitiert auch vom guten Sommer 2015

+
Ein Junge bei der 66. Internationalen Spielwarenmesse. Foto: Daniel Karmann

Nürnberg/Hildesheim (dpa) - Der deutsche Spielwarenmarkt hat in diesem Jahr auch vom guten Sommerwetter profitiert.

Insgesamt sei ein weiteres Wachstum im Vergleich zum Vorjahr festzustellen, berichtete der Marketing-Geschäftsführer des Fachhändler-Zusammenschlusses idee+spiel, Andreas Schäfer, der Deutschen Presse-Agentur. "Der heiße Sommer hat die Lager, speziell bei Outdoor-Produkten, leer geräumt", sagte Schäfer in einem schriftlichen Interview.

"Der Spielwarenmarkt entwickelt sich positiv", unterstrich der Manager und verwies dabei auch auf Erkenntnisse des Marktforschungsunternehmens Eurotoys. Von den zehn größten Unternehmen in Deutschland hätten aktuell neun ein Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahr, berichtet Schäfer. "Das Wachstum steht also auf breiter Basis. Es ist für alle Zielgruppen etwas dabei." Aktuell sei vor allem Lizenz-Spielzeug der Disney-Filme und Serien "Frozen" und "Minions" stark gefragt.

Presseseite von idee+spiel

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.