„Spotlight – das Jobkino“

Er ist Auszubildender bei der Firma Ringeisen im 3. Lehrjahr: Jens-Peter Stechert. Repro: Luttermann

Interview mit Jens-Peter Stechert, Ringeisen-Azubi im 3. Lehrjahr

Wie sind Sie auf das Unternehmen Ringeisen als Ihren Ausbildungsstandort aufmerksam geworden?

Jens-Peter Stechert: „Durch Recherchen im Internet bin ich auf die Firma Ringeisen gestoßen und war sofort begeistert von der Vielfältigkeit der Arbeiten.“

Wie sind Sie auf den Beruf des Malers und Lackierers aufmerksam geworden? Haben Sie herkömmliche Informationsquellen genutzt?

Stechert: „Da ich immer schon gerne mit Farbe experimentiert habe und dies mir Freude bereitet, habe ich mich entschlossen, meine Fähigkeiten zum Thema Farbe zu erweitern und mehr zu lernen. Deshalb habe ich vorher keine weiteren Informationen eingeholt.“

Sagt Ihnen das Projekt „Spotlight – das Jobkino“ zu?

Stechert: „Ja, das gefällt mir. Ich habe mir das Projekt im Internet angeschaut und finde es gut,weil man sich so über verschiedene Berufe informieren kann. Man erfährt auch, welche Voraussetzungen für den Beruf gefordert werden. Wenn sich Unternehmen im Film vorstellen, erhält man gleich einen Eindruck, was den Betrieb ausmacht. Man lernt den Betrieb so besser kennen.“

Hätten Sie sich eine solche Informationsmöglichkeit auch gewünscht?

Stechert: „Ja, es ist immer gut, Tipps und Tricks oder Unterstützung zur Berufswahl zu bekommen.“

Von Swenja Luttermann

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.