10 000 Stahlkocher demonstrieren gegen hohe Rohstoffpreise

+
Rund 30. 000 Arbeitsplätze sind in Deutschland bedroht.

Duisburg - Rund 10 000 Stahlkocher haben nach Angaben der IG Metall am Donnerstag in Duisburg gegen die drohende Explosion der Rohstoffpreise auf dem Weltmarkt protestiert.

Durch mögliche Preissteigerungen von über 100 Prozent für Eisenerz und Kokskohle seien rund 30 000 Arbeitsplätze in der deutschen Stahlindustrie bedroht, sagte der Gesamtbetriebsrats-Vorsitzende des größten deutschen Stahlkonzerns ThyssenKrupp, Wilhelm Segerath. Rund 70 Prozent des Stahlpreises entfielen auf Rohstoffkosten. Deshalb drohe ein deutlicher Anstieg der Stahlpreise, sagte Segerath. Hintergrund sind höhere Forderungen der drei Erzproduzenten Vale, Rio Tinto und BHP Billiton, die zusammen über einen Marktanteil von rund 70 Prozent verfügen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.