Ernte läuft deutschlandweit

Starke Nachfrage: Deutscher Spargel hat Hochkonjunktur

+
Spargelernte bei Kirchdorf. Die Ernte läuft deutschlandweit an. Foto: Silas Stein

Hoya/Bonn -Vor den Osterfeiertagen greifen die Verbraucher zu: Die Spargelsaison ist endgültig bundesweit angelaufen. Die Preise schwanken - je nachdem, wo man das teure Gemüse kauft.

Der deutsche Spargel gehört für viele Verbraucher an Ostern auf den Tisch. "Die Nachfrage steigt stark an", sagte Fred Eickhorst von der Vereinigung der Spargelanbauer in Niedersachsen in Hoya.

Die Direkt-Verkaufsstände der Bauern hätten inzwischen geöffnet und auch im Lebensmitteleinzelhandel sei deutscher Spargel zu bekommen. In der Regel lägen die Verkaufspreise derzeit bei unter 10 Euro pro Kilo.

Nach Beobachtung der Agrarmarkt Informationsgesellschaft (AMI) in Bonn haben die Verbraucher im Durchschnitt in der vergangenen Woche 9,42 Euro pro Kilo weißen Spargels gezahlt. "Dieser Preis dürfte diese Woche ein bisschen darunter liegen", sagte AMI-Experte Michael Koch. Im Lebensmitteleinzelhandel werde der Spargel mit Preisen zwischen 7,90 und 9,90 Euro beworben.

Auf immer mehr Flächen werde der Spargel inzwischen geerntet, sagte Eickhorst. "Wir sind deutschlandweit in der Spargelernte angekommen." Vor allem nach Ostern werde der Verbraucher von der großen Menge profitieren: Die Preise dürften weiter zurückgehen, weil der Markt insgesamt leicht unter Druck stehe. "Direkt nach Ostern gibt es auch die ersten großen Aktionen der Discounter", sagte Eickhorst.

Die ersten Spargelanbauer haben in Deutschland schon Anfang März mit der Ernte begonnen. Die geernteten Mengen waren aber noch sehr klein und die Preise hoch. Die Ware war auch noch nicht für den Lebensmitteleinzelhandel bestimmt, sondern ging eher in Restaurants.

In Deutschland wurden 2015/16 nach vorläufigen Berechnungen des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft 123 000 Tonnen Spargel konsumiert. Das entspricht bei einem Durchschnittsgewicht von 65 Gramm pro Spargelstange einer Menge von 1,9 Milliarden Stangen Spargel. Den Pro-Kopf-Verbrauch in Deutschland beziffern die Statistiker mit 1,5 Kilogramm, ebenso viel wie im Vorjahr. 73 Prozent der Käufer legten Wert auf regional produzierte Ware.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.