Studie: Kollegen wichtig für kreative Einfälle im Büro

+
Auf die richtigen Ideen, warten viele im Büro vergebens. Bessere Chancen hat, wer sich mit seinen Kollegen austauscht. Das ist das Ergebnis einer US-Studie. Foto: Andrea Warnecke

Um den Job gut zu machen, brauchen Mitarbeiter oft auch die richtigen Einfälle. Im Büro gelingt das vielen erst mit der Unterstützung der Kollegen, wie eine Studie nahelegt.

Hamburg (dpa/tmn) - Um bei der Arbeit kreativ zu sein, braucht es vor allem inspirierende Kollegen. Das legt eine Studie nahe, über die die Zeitschrift "Harvard Business Manager" (Ausgabe Januar/2016) berichtet.

Für die Studie wurden 502 Beschäftigte aus San Francisco nach dem Zufallsprinzip ausgesucht. Dabei kam zunächst heraus: Nur wenige (16,3 Prozent) glauben, dass sie ihre besten Ideen überhaupt im Büro haben. Fast jeder Dritte (30,7 Prozent) hat Geistesblitze beim Sport, fast genauso viele (27,7 Prozent) im Gespräch mit Freunden.

Von denen, die jedoch Einfälle im Büro haben, sagt wiederum knapp die Hälfte (47,7 Prozent), dass der Grund für die Kreativität inspirierende Kollegen sind. Auf Rang zwei folgte eine kreative Atmosphäre (29,1 Prozent). Jeder Fünfte gab Zeit zum Nachdenken (20,9 Prozent) an. Hier waren mehrere Antworten möglich. Die Studie führte die Stuttgarter Beratung Iqudo im Mai 2015 durch.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.