Studenten in Finanznot

Studienfinanzierung per Kredit sollte die letzte Option sein

+
Bevor Studierende sich für einen Studienkredit entscheiden, sollten sie sich mit den Experten im Studentenwerk beraten. Möglicherweise gibt es andere Optionen zur Finanzierung, von der sie nichts wissen.

Ist die Finanznot bei Studenten groß, gibt es die Möglichkeit, einen Studienkredit aufzunehmen. Häufig stehen jedoch attraktivere Optionen zur Verfügung. Wenn nicht, sollten Studierende den Vertrag zumindest nicht vorschnell unterschreiben.

Gütersloh - Studenten sollten es sich zweimal überlegen, bevor sie zur Finanzierung ihres Studiums einen Kredit aufnehmen. Mit Bafög und Stipendien gibt es häufig bessere Alternativen.

Außerdem eignet sich ein Kredit in der Regel eher zur Finanzierung für eine kurze Zeit - etwa für die Abschlussphase - oder zur Ergänzung von anderen Finanzquellen. Für eine langfristige und ausschließliche Finanzierung ist er eher ungeeignet. Darauf weist Ulrich Müller vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung hin. Er hat 31 Studienkredite auf ihre Konditionen hin überprüft und verglichen.

Nicht wenige Studenten brechen ihr Studium ab - wer dann einen Studienkredit aufgenommen hat, bekommt schnell finanzielle Schwierigkeiten. Die Auszahlung des Geldes wird bei Exmatrikulation gestoppt. Außerdem ist unter Umständen sofort die Rückzahlung des Darlehens fällig.

Die 31 Studienkredite wurden auf Bewertungskategorien wie Zugang, Kapazität und Kosten überprüft. Einen Testsieger gab es nicht. Die Bedürfnisse der Studenten sind sehr unterschiedlich und je nachdem kann jeweils ein anderer Kredit am attraktivsten sein. Die Qualität war im Schnitt ordentlich. Das Gros der Studenten entschied sich 2014 für zwei staatliche Anbieter - den Studienkredit der KfW-Bank sowie den Bildungskredit vom Bundesverwaltungsamt.

Bevor Studenten einen Studienkredit abschließen, sollten sie Angebote mehrerer Anbieter einholen und diese intensiv vergleichen. Hilfreich ist es hier, Rat von Externen wie der Finanzierungsberatung des örtlichen Studentenwerks einzuholen. Die Experten von dort haben Erfahrung mit Krediten und wissen, worauf Studierende im Kleingedruckten achten müssen. Zu einem Abschluss sollte sich niemand drängen lassen. Im Zweifelsfall gelte der Grundsatz: Lieber noch einmal eine Nacht über die Entscheidung schlafen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.