Studium in Österreich: Erfahrungen im Ausland sammeln

+
Wer zum Studium nach Österreich geht, lernt ohne Sprachbarrieren eine andere Kultur kennen.

Immer mehr junge Deutsche zieht es zum Studium nach Österreich. Das kleine Land bietet Einsteigern und Austauschstudenten ein breites Spektrum an Studiengängen und eine spannende Auslandserfahrung. In Österreich erleben Sie eine andere Kultur hautnah und ohne Sprachbarrieren.

(K)eine leichte Wahl: Studiengänge und Universitäten

Das Angebot in Österreich variiert – wie in Deutschland – je nach Universität. Deshalb legt die Wahl des Hauptfachs meistens schon den Studienort fest. Alle Universitäten bieten auf ihren Websites umfassende Informationen zum Thema Studium in Österreich und zu den vor Ort angebotenen Fächern. Inhalte, Ziele und Voraussetzungen werden detailliert beschrieben. Hier finden Sie auch Informationen, ob der gewünschte Studiengang im Winter- oder Sommersemester beginnt und ob es Zulassungsbeschränkungen gibt.

Studium in Österreich: Bewerbungen und Zulassungsverfahren

Üblicherweise ist die allgemeine Hochschulreife die Voraussetzung, um sich für ein Studium in Österreich einschreiben zu dürfen. Stark frequentierte Studiengänge wie Medizin, Psychologie oder Kommunikationswissenschaft sind jedoch auch in Österreich zulassungsbeschränkt. Die Aufnahmeprüfungen sind von Uni zu Uni verschiedenen. Informationen dazu finden Sie auf den Websites der Universitäten.

Wenn Sie sich für ein Fach ohne Zulassungsbeschränkung einschreiben möchten, brauchen Sie sich lediglich auf der Homepage der gewünschten Universität voranzumelden. Dort finden Sie auch alle zeitlichen Fristen, die Sie beachten müssen. Denken Sie daran, einen Termin zur persönlichen Einschreibung vor Ort festzusetzen.

Wohnungssuche leicht gemacht

Wenn Sie sich entschieden haben, ein Studium in Österreich zu beginnen, brauchen Sie schnell einen Wohnplatz in Österreich. Hier einige Tipps, wie Sie direkt und unkompliziert eine Unterkunft finden:

  • Deutschlands größter Internet-Immobilienmarkt ImmobilienScout24 bietet ab sofort Wohnungen in Österreich an. In Deutschland gehört das Portal schon lange zu den Marktführern und auch in Österreich bieten bereits die wichtigsten Makler und Maklervereinigungen ihre Objekte an. Die Freitexteingabe ermöglicht eine komfortable und treffsichere Suche.
  • Als Erasmus-Student können Sie sich beim Österreichischen Austauschdienst (OeAD) für ein Zimmer im Studentenwohnheim anmelden und bekommen eine Unterkunft vermittelt. Wenn Sie nicht über ein Austauschprogramm organisiert sind, wenden Sie sich direkt an die Heimleitung des Wohnheims, das Sie sich ausgesucht haben.
  • Bei der Wohnungssuche hilft den Studenten auch die Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH), die gesetzliche Interessensvertretung aller Studierenden an öffentlichen Universitäten des Landes. Geben Sie „ÖH“ und den Namen der gesuchten Stadt mit dem Zusatz „Wohnungsbörse“ bei Google ein, und Sie finden die ÖH-Vertretung Ihres Studienorts. Diese vermittelt zum Beispiel auch WG-Zimmer, Möbel oder Nebenjobs.
  • Falls Sie über das Internet nicht die passende Wohnung für Ihr Studium in Österreich entdeckt haben, können Sie die ersten ein bis zwei Wochen in einer Jugendherberge wohnen. So haben Sie Zeit, Wohnungen und Zimmer direkt vor Ort besichtigen.

Der Start ins Studium

Hat man die passende Wohnung gefunden, kann es losgehen mit dem Studium. Seit 2010 muss jeder, der ein Studium in Österreich beginnt, allerdings die sogenannte „gesetzliche Studieneingangs- und Orientierungsphase“ (STEOP) überstehen. Diese besteht, je nach Universität und Studiengang, meist aus zwei oder mehr Lehrveranstaltungen im Umfang von 15 bis 30 European Credit Transfer and Accumulation System-Punkten (ECTS). Die Prüfungen dieser Lehrveranstaltungen müssen in maximal zwei Anläufen bestanden werden, damit Sie Ihr Studium in Österreich fortsetzen dürfen. Es empfiehlt sich, diese Veranstaltungen gleich im ersten Semester zu absolvieren.

Bachelor- und Mastertitel sind europaweit anerkannt. Dazu gehören auch die in Österreich erreichten Abschlüsse. Wenn Sie nicht Ihr komplettes Studium in Österreich absolvieren, sprechen Sie vor Beginn des Auslandsaufenthaltes mit Ihrem Erasmus-Beauftragten oder dem Ansprechpartner Ihrer Universität für internationale Angelegenheiten. Klären Sie im Gespräch, welche der im Ausland absolvierten Kurse Sie sich später anrechnen lassen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.