IT-Dienstleister übernimmt Wettberewerber bei Stuttgart

Sycor kauft erneut zu

Marko Weinrich

Göttingen. Der Göttinger IT-Dienstleister Sycor setzt seine Einkaufstour auch 2010 fort. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, hat es zum 1. Mai die Cogimo GmbH in Waldenbuch bei Stuttgart übernommen. Zum Kaufpreis machte Sycor keine Angaben. Cogimo beschäftigt 13 Mitarbeiter. Sie werden von Sycor übernommen. Der Standort soll erhalten bleiben.

Die Sycor-Gruppe beschäftigt weltweit 300 Mitarbeiter, 210 von ihnen am Stammsitz Göttingen. 2009 setzte das Unternehmen rund 35 Millionen Euro um. War die Sycor-Gruppe ursprünglich in erster Linie für ihre Mutter, den Prothesen-Hersteller Otto Bock in Duderstadt, tätig, stellen heute neben der Medizintechnik, die Druckbranche, Kunststoff-Verarbeiter, Autozulieferer und Unternehmen, die mobile Güter vermieten, die meisten Kunden. Hinzu kommen Lösungen für die Telekommunikation, für Archivierung und das Dokumenten-Management. Sycor bietet Software für die Prozess-Steuerung in Betrieben an. Spezielle Programme, etwa aus der ERP- SAP-Familie werden im Personalbereich und in der Buchhaltung ebenso eingesetzt wie in der Fertigungssteuerung. Sycor installiert diese Programme, passt sie an die Bedürfnisse der Kunden an, berät und entwickelt.

Sycor-Geschäftsfüher Marko Weinrich sagte: „Die Cogimo AG passt optimal zu unserer Planungen. Durch den Standort Waldenbuch sind wir künftig näher an unseren Kunden im Süden“. (jop/wll)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.