Teamarbeit: Richtungsvorgaben sind effektiv

+
Hier ist Teamarbeit gefragt: An einem Potsdamer Institut wird erforscht und gelehrt, wie man auf innovative Ideen kommt. Foto: Ralf Hirschberger

Individuelle Stärken sind in einem Team zwar wichtig, stehen jedoch nicht im Vordergrund. Viel entscheidender ist eine gemeinsame Richtung, an der sich das gesamte Team orientieren kann. Das Zeil muss klar definiert sein.

Hamburg (dpa/tmn) - Damit Teams effektiv zusammenarbeiten, kommt es nicht so sehr auf die Persönlichkeiten der einzelnen Mitarbeiter an. Entscheidend ist vielmehr, dass Teams eine eindeutige Richtungsvorgabe haben, teilt die Zeitschrift "Harvard Business Manager" (Ausgabe Juli/2016) mit.

Wichtig ist, dass allen Teammitgliedern klar ist, worauf sie hinarbeiten, und dass der Vorgesetzte Ziele genau definiert.

Nötig ist außerdem eine gute Teamstruktur. Abteilungen seien immer dann effektiv, wenn Kollegen unterschiedlichen Alters, Geschlechts und ethnischer Zugehörigkeit zusammenarbeiten. Denn dann können sich Mitarbeiter mit ihrem Wissen und Erfahrungshorizont ergänzen. Damit Teamarbeit gut funktioniert, braucht es schließlich ein Belohnungssystem etwa in Form von einem Bonus, das gute Leistungen anerkennt und fördert.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.