Sechs-Millarden-Investition

Tesla-Boss Elon Musk stocksauer über deutschen TV-Bericht zu Grünheide: „Schande über ZDF Info!“

Tesla-CEO Elon Musk bei einem Besuch der Gigafactory-Baustelle in Grünheide (Symbolbild)
+
Versteht die Welt nicht mehr: Tesla-CEO Elon Musk fragt sich, was das ZDF von ihm will – und wütet los. (Symbolbild)

Das ZDF-Magazin „Frontal 21“ hat sich Teslas Gigafactory in Grünheide vorgeknöpft. Und dabei Tweets von Elon Musk verkürzt. Der Tesla-Boss ist außer sich – und giftet zurück.

Berlin – In der öffentlichen Diskussion um die Tesla* Gigafactory Berlin-Brandenburg ist zusätzlicher Streit entbrannt. Allerdings an einer ganz neuen Front. Aufgrund eines aktuellen Medienberichts zu der Elektroauto-Fabrik liefert sich Tesla-Boss und Tech-Milliardär Elon Musk ein heftiges Scharmützel mit dem TV-Magazin „Frontal21“. Der erzürnte Konzernlenker fährt dabei ebenso aus der Haut wie seine Anhänger und die Betreiber des Blogs „Tesmanian“. Sie alle werfen der im ZDF und seinem Spartenkanal ZDFinfo ausgestrahlten Sendung nicht nur tendenziöse Berichterstattung vor – sondern sogar Manipulation mittels bewusst verfälschter Musk-Tweets. Elon Musk scheut sich dabei nicht, den Verbal-Hammer auszupacken – und wettert: „Schande über ZDF Info!“ Was ist geschehen?

Der hohe Wasserverbrauch des brandenburgischen Tesla-Werks sorgt für anhaltende Aufregung. Auch „Frontal 21“ widmete sich dem heiklen Gesichtspunkt. „Die Trinkwasserversorgung wird geopfert – auf dem Gabentisch der Wirtschaftspolitik“, echauffierte sich der Chef des Wasserverbandes Strausberg-Erkner (WSE), André Bähler, gegenüber den ZDF-Journalisten. Der Hammer-Vorwurf von Elon Musk und seinen Anhängern: Angeblich habe die Redaktion der Sendung eine Twitter-Botschaft des Tesla-Chefs aus dem Januar 2020 ganz bewusst und mit niederen Motiven manipuliert. Stein des Anstoßes sind dabei deutsche Übersetzungen, die von den Journalisten in die original Musk-Tweets hineinmontiert wurden. Alles zur Mega-Aufregung um den Tesla-Bericht von „Frontal 21“ und Elon Musks entrüstete Schimpftirade lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.