Thomas Cook schluckt Öger Tours

+
Der Tourismuskonzern Thomas Cook übernimmt Öger Tours.

Oberursel/Hamburg - Europas zweitgrößter Reiseveranstalter Thomas Cook übernimmt den Türkeireisen-Anbieter Öger Tours.

Der Kaufpreis werde sich auf etwa 30 Millionen Euro belaufen, teilte die Thomas Cook Group am Montag mit. Im ersten Anlauf waren Übernahmegespräche zwischen Thomas Cook und dem Hamburger Anbieter gescheitert.

Zu Thomas Cook zählen Marken wie Neckermann Reisen, Thomas Cook Reisen, Air Marin und Bucher Last Minute. Der Kaufpreis setze sich zusammen aus einer Barzahlung bei Abschluss sowie Kreditschulden und anderen Verbindlichkeiten der vergangenen zwölf Monate. Thomas Cook kündigte an, die Marke Öger weiter zu nutzen. Im vergangenen Geschäftsjahr (zum 31. Oktober 2009) beförderte Öger Tours mehr als 400 000 Passagiere. Der Veranstalter wies einen Verlust vor Steuern von 7,3 Millionen Euro aus, der Umsatz lag bei 256 Millionen Euro.

Thomas Cook verdiente im abgelaufenen Geschäftsjahr unter dem Strich 16 Millionen Pfund bei einem Umsatz von 9,3 Milliarden Pfund (11,1 Mrd Euro). “Durch diese Akquisition werden wir unsere Position im deutschen Markt weiter verbessern“, sagte der Deutschland-Chef von Thomas Cook, Peter Fankhauser.

Thomas Cook erwartet sich durch den Zukauf Einsparungen von acht Millionen Euro im Jahr. Vural Öger und seine Tochter Nina treten als Geschäftsführer von Öger Tours nach der Übernahme zurück, Vural Öger zieht in den Aufsichtsrat der deutschen Thomas Cook AG ein.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.