Topchancen auf dem Arbeitsmarkt

+
Zwei Berufsabschlüsse in der Tasche: Die Absolventen der 1. Integrierten Ausbildung „Alten- und Krankenpflege“ 2005-2009: (erste Reihe von links) Dominique Heine, Daniela Lau, Valentina Wagner; (zweite Reihe von links) Julia Trogisch, Yvonne Luft, Claudia Berle, Bianka Marschal; (dritte Reihe von links) Christin Hofer, Stefanie Langstein, Matthias Sändler, Alexander Ponelies; (vierte reihe von links) Florian Sonntag, Josefine Ramani, Tabea Steeb, Tobias Vogt, Stefan Fischer.

Man hat sowohl von den Stationsleitungen als auch von den Kollegen das Feedback bekommen, dass wir uns anders mit den Patienten beschäftigen und mehr auf sie eingehen“, erzählte Alexander Ponelies.

Er war einer von 14 Absolventen, die Anfang des Jahres 2009 den erfolgreichen Abschluss der ersten Integrierten Ausbildung „Alten- und Krankenpflege“ feierten.

Nächster Start 1. November

Die Altenpflegeschule der Awo Nordhessen in Homberg/Efze und die Vitos Schule für Gesundheitsberufe Bad Emstal bieten ab 1. November erneut diese dreieinhalbjährige Ausbildung zum staatlich anerkannten Alten- und Krankenpfleger auf der Grundlage eines gemeinsamen Lehrplans an. Alle wesentlichen Elemente und Schlüsselqualifikationen beider Berufe werden vermittelt und die Teilnehmer erreichen beide staatlich anerkannten Berufsabschlüsse.

Damit reagieren die beiden Schulträger Awo Nordhessen und Vitos Kurhessen auf den gewachsenen Bedarf an umfassend qualifiziertem Pflegepersonal in den Einrichtungen der Pflege sowie auf den demografischen Wandel in der Gesellschaft.

Einerseits müssen in den Krankenhäusern zunehmend mehr ältere Patienten mit hoher Pflegebedürftigkeit versorgt werden. Andererseits ist die pflegerische Versorgung älterer Menschen in der Altenpflege umfassender geworden.

Die Teilnehmer dieses Modellprojektes haben nach Abschluss der Doppel-Ausbildung die Möglichkeit, einen Beruf in allen Bereichen der Alten- und Krankenpflege auszuüben – mit sehr guten Aufstiegschancen und beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten.

Nicht nur Alexander Ponelies, sondern auch seine Ausbildungskollegen konnten aufgrund ihrer Doppelqualifikation zwischen mehreren Stellenangeboten auswählen.

25 Ausbildungsplätze

Diese Integrierte Ausbildung wird ab 1. November dieses Jahres erneut angeboten. 25 Plätze stehen zur Verfügung.

Informationen:

Nähere Informationen erhalten Bewerber bei Andreas Engel, Leiter der Vitos Schule für Gesundheitsberufe Bad Emstal (Tel. 0 56 24 / 60 10 - 252 oder E-Mail: andreas.engel@vitos-kurhessen.de) oder bei Dorothea Pampuch, Leiterin der Awo-Altenpflegeschule in Homberg/Efze (Tel. 0 56 81 / 53 33 oder E-Mail: dorothea.pampuch@aps-awo-nordhessen.de)

Von Dr. Gisela Heimbach

Unterricht und Fortbildung.pdf

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.