VW-Chef trifft Tesla-CEO

Herbert Diess äußert sich nach Treffen mit Elon Musk zu Gerüchten: „Nur um das klarzustellen ...“

VW-Chef Herbert Diess und Tesla-CEO Elon Musk.
+
VW-Chef Herbert Diess hat sich mit Tesla-CEO Elon Musk (rechts) getroffen – Diess schoss dabei ein Selfie.

Nach dem Treffen von VW-Chef Herbert Diess (61) und Tesla-Chef Elon Musk (49) brodelt die Gerüchteküche: Kommt es vielleicht zu einer Zusammenarbeit? Der VW-Chef hat sich dazu nun geäußert.

Braunschweig – Es war ein Geheimtreffen, das am Ende irgendwie dann doch nicht mehr ganz geheim war – spätestens als VW-Chef Herbert Diess im Internet ein kurzes Video des Aufeinandertreffens von ihm und Tesla-CEO Elon Musk hochgeladen hatte. Die beiden hatten am Flughafen Braunschweig bei Dunkelheit und Regen eine Runde im neuen VW-Elektroauto ID.3 gedreht. Im Internet äußerten Nutzer Respekt für die Aktion des VW-Lenkers: „Herr Diess, Ihr Vorgänger hätte Ihre Größe nicht gehabt, der hatte nur Hohn und Spott für den Mitbewerber über." Gemeint ist Ex-VW-Chef Martin Winterkorn (73). Nun hat Herbert Diess noch weitere Details des Treffens mit Elon Musk preisgegeben – und von seinem Test des Tesla Model Y berichtet.*

Das Treffen mit Elon Musk hatte Gerüchte befeuert. Schließlich fragen sich viele Internetnutzer, ob sich die Chefs von zwei derart mächtigen Autoherstellern „einfach so“ treffen, um ihre Autos gegenseitig Probe zu fahren. Denn das könnten sie ja auch auf irgendeiner Teststrecke alleine machen. „Es wäre großartig, wenn Tesla mit Volkswagen zusammenarbeiten würde“, kommentiert prompt ein LinkedIn-Nutzer. Offenbar liest VW-Chef Herbert Diess die Kommentare zu seinen LinkedIn-Beiträgen. Deshalb hat er sich auch zu den Gerüchten um eine Kooperation mit Tesla geäußert: „Nur um das klarzustellen: Wir sind den ID.3 gefahren und haben geredet – eine Zusammenarbeit ist nicht geplant.“ *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.