Jeder Fünfte fürchtet um seinen Job wegen neuer Technologien

+
In deutschen Autowerken bestimmen Roboter längst den Arbeitsalltag. Foto: Foto: Julian Stratenschulte

Berlin (dpa) - Jeder Fünfte in Deutschland ist einer Umfrage zufolge besorgt, dass er seinen Job durch Maschinen und Computer verlieren wird.

Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov hervor. Allerdings rechnen die wenigstens damit (rund 3 Prozent), dass die eigene Arbeit schon in den kommenden fünf Jahren von einer Maschine oder einem Computer vollständig erledigt werden kann.

Fast drei Viertel sehen dagegen wenig und gar keinen Anlass, zu befürchten, dass ihre Arbeit künftig durch Computer oder eine Maschine ersetzt wird. Rund vier Fünftel Befragten sieht überdies keine Probleme darin, den Umgang mit neuen Technologien zu erlernen. 15 Prozent fällt es nach eigener Einschätzung dagegen schwer.

Yougov Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.