Umfrage: Viele sehen keine Karriere in der eigenen Firma

+
Laut einer Umfrage der Wirtschaftsberatung Ernst & Young rechnet weniger als jeder zweite Arbeitnehmer damit, im eigenen Unternehmen aufzusteigen. Foto: Christian Charisius

Viele Berufstätige haben nach eigener Einschätzung keine guten Aussichten, in der eigenen Firma höhere Positionen zu übernehmen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage. Dabei rechnen sich Frauen weniger Aufstiegsmöglichkeiten aus als Männer.

Stuttgart (dpa) - Weniger als die Hälfte der deutschen Arbeitnehmer sieht Aufstiegsmöglichkeiten im eigenen Unternehmen. 53 Prozent beantworteten eine entsprechende Frage mit "Nein", wie aus einer Studie der Wirtschaftsberatung Ernst & Young (EY) hervorgeht.

Der Anteil, der eine Karriere in der eigenen Firma für möglich hält, liegt bei 41 Prozent. Bei den Männern ist der Anteil mit 53 Prozent deutlich höher. Die Aufstiegsmöglichkeiten im Öffentlichen Dienst werden dabei besser eingeschätzt als in der freien Wirtschaft oder bei den Verbänden. Der Drang, deshalb den Arbeitgeber zu wechseln, ist insgesamt allerdings nicht besonders hoch. In fünf Jahren sehen sich 62 Prozent nach wie vor beim gleichen Unternehmen, 39 Prozent sogar auf derselben Position.

Drei Viertel der Befragten fühlen sich ihrem Arbeitgeber verbunden oder sogar sehr eng verbunden. Am höchsten ist die Identifizierung mit dem Arbeitgeber in der Autoindustrie. Dort bejahte dies jeder dritte Beschäftigte, gefolgt von der Land- und Forstwirtschaft sowie dem Maschinen- und Anlagenbau. In der Telekommunikations- und IT-Branche ist die Wechselbereitschaft dagegen am höchsten. Dort schaut sich jeder Vierte nach einem neuen Job um. Zuerst hatte die "Welt" (Dienstag) über die Studie berichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.