US-Repräsentantenhaus für Abschaffung von Rohöl-Exportverbot

+
Pump-Einheiten auf einem Ölfeld bei Los Angeles. Foto: Paul Buck/Archiv

Washington (dpa) - Das von den Republikanern dominierte US-Repräsentantenhaus hat mit klarer Mehrheit für die Abschaffung des Verbots von Rohöl-Ausfuhren gestimmt. Der Export ist in den USA seit rund 40 Jahren nur in genehmigten Ausnahmefällen erlaubt.

Die Ölindustrie strebt seit langer Zeit eine Aufhebung des Verbots an, zumal die USA sich wegen der umstrittenen Ausbeutung von Schieferöl-Vorkommen vom Importeur zum Exporteur von Öl entwickeln.

Präsident Barack Obama ist gegen die Ausfuhrerlaubnis. Es wird erwartet, dass er ein mögliches Kippen des Verbots mit einem Veto belegen wird. Vorher muss die Angelegenheit aber noch in der zweiten Parlamentskammer, dem Senat, behandelt werden.

Das Ausfuhrverbot war 1973 inmitten der damaligen Ölkrise eingeführt worden. Hintergrund war die Sicherung einer nationalen Energiereserve, um die Abhängigkeit von Einfuhren zu verringern.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.