Niederlassung setzte 2010 weniger Neuwagen, aber mehr Gebrauchte und Motorräder ab

BMW verkauft sich gut in Nordhessen

Roland Dittmar Foto: nh

kassel. Die BMW-Niederlassung in Kassel ist gut durch das vergangene Jahr gekommen und erwartet für dieses Jahr eine ähnliche Entwicklung. Das sagte gestern Niederlassungsleiter Roland Dittmar bei Vorlage der Zahlen.

Zwar sank die Zahl der verkauften Neuwagen 2010 infolge der 2009 ausgelaufenen Abwrackprämie um 10,2 Prozent auf 1149. Dafür verkaufte die Niederlassung mit 1013 gebrauchten Pkw 19 Prozent mehr als im Vorjahr. Auch das Geschäft mit Motorrädern wuchs kräftig und zwar um 14 Prozent auf 316. Unter dem Strich stand 2010 ein Absatzplus von 1,8 und ein Umsatzplus von 5,4 Prozent auf 72 Millionen Euro. Zum Ergebnis machen die Niederlassungen traditionell keine Angaben.

2010 war der gesamte Inlandsmarkt mit Auslaufen der Abwrackprämie um 23,4 Prozent auf 2,92 Mio. Neuzulassungen eingebrochen. Für dieses Jahr werden wieder steigende Zahlen erwartet. Im Januar wurden 211 000 Autos neu zugelassen - 16,5 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Für Februar liegen noch keine Zahlen vor.

Besonders gefragt waren 2010 laut Dittmar der neue 5er, von denen die Niederlassung 160 Exemplare verkaufte, sowie Autos der 1er- (114) und X1-Baureihe. „Unsere Produkte wurden hervorragend angenommen“, sagte Dittmar. Gründe dafür sieht er unter anderem in den sparsamen Motoren.

Den Start ins neue Jahr bezeichnete Dittmar als „sehr gut“, genaue Zahlen nannte er aber nicht. Besonders gefragt sei derzeit der Geländewagen X3, für den es je nach Ausstattungsvariante Lieferzeiten von bis zu sechs Monaten gebe. Gute Geschäfte verspricht sich der Niederlassungsleiter auch vom neuen 6er Cabrio, der Ende März in den Handel kommt, vom Sportwaren M1 Coupé (Mai) und der neuen 1er-Baureihe im September. Die Niederlassung beschäftigt unverändert 160 Mitarbeiter. (jop)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.