Das sollten Sie abklären

Versicherungsleistung ist wichtiger als Prämienhöhe

Versicherungscheck: Leistung ist wichtiger als Prämienhöhe
+
Wer seine Versicherungsverträge auf den Prüfstand stellt, sollte dabei nicht nur aufs Geld schauen. Wichtig sind gute Leistungen.

Wer seine Versicherungsverträge prüft, sollte sich nicht nur an den Kosten orientieren. Wichtiger sind, welche Leistungen der Vertrag bietet. Denn das ist im Schadenfall entscheidend.

Hamburg - Zu Beginn des Jahres werden bei Versicherungen oft die Jahresprämien fällig. Viele stellen sich dann die Frage: Brauche ich die Versicherung wirklich? Und gibt es den Schutz nicht auch billiger? Doch das kann die falsche Strategie sein, sagt der Bund der Versicherten (BdV) in Hamburg.

Denn bei Versicherungsverträgen sollte der Fokus nicht auf der Prämienhöhe, sondern auf die versicherten Leistungen liegen. So kann es zum Beispiel bei der privaten Haftpflichtversicherung sinnvoll sein, die Deckungssummen für Sach-, Personen- und Vermögensschäden möglichst hoch zu vereinbaren, rät der BdV.

Mindestens sollte sie bei 15 Millionen Euro pauschal für Sach- , Personen- und Vermögenschäden liegen. Viele Versicherer bieten mittlerweile Tarife mit pauschal 50 Millionen Euro als Deckungssumme an, teilweise gibt es Verträge mit bis zu 75 Millionen Euro. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.