Versteckten Kosten auf der Spur

Geschult: Unternehmensgründer Volker Fröhlich und Geschäftsführer Torsten Eckhardt bereiten eine Produktpräsentation am Solutionpoint im Ausstellungsraum vor. Fotos: Polk

Dateien müssen möglicherweise in ein passendes Format konvertiert werden. Und damit sie leicht wieder aufgefunden werden, empfiehlt sich das Anlegen eines Index.

„Viele Firmen kommen gar nicht auf die Idee, das es auch leichter geht“, sagt Torsten Eckhardt. Er ist Geschäftsführer der Fröhlich Handelsgesellschaft. Die Firma bietet auf Basis der jeweiligen betrieblichen Erfordernisse ein Dokumentenmanagement an, das weit über die bloße Digitalisierung hinaus geht. Dabei werden Arbeitsabläufe rund um den Scanprozess automatisiert und optimiert. Unter anderem können vorab festgelegte Daten, beispielsweise Daten von Rechnungen, Angeboten oder Bestellungen, während des Scannens ausgelesen und bestimmten Datenbanken zugeordnet werden. Dokumente können in verschiedene Formate zum Beispiel in Excel, Word oder PDF/A konvertiert werden. All das spart Zeit, die für andere Aufgaben genutzt werden kann. Außerdem kommt es der Produktivität der am Arbeitsprozess beteiligten zugute.

Optimierung der Arbeitsabläufe

Die Firma mit Unternehmenssitz im Felsberger Stadtteil Gensungen hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 1973 als Anbieter von Büromaschinen wie Drucker, Faxgeräte und Kopierer einen Namen gemacht. Heute bietet die Firma im Bereich Hardware vor allem digitale Multifunktionsgeräte an.

Unter Unternehmensgründer Volker Fröhlich wurden Kundenorientierung und Service zur Unternehmensphilosophie. Seit dem Jahr 2004 leitet Torsten Eckhardt die Firma. 18 Mitarbeiter arbeiten in den Bereichen Technik, Vertrieb, Marketing und in der Softwareentwicklung.

Die Fröhlich Handelsgesellschaft ist heute nicht nur ein etablierter Anbieter im Hardware-Bereich sondern auch ein Spezialist für Dokumenten-Management-Lösungen und für die Optimierung von Arbeitsabläufen.

Die Mitarbeiter der Firma Fröhlich verstehen sich als Dienstleister und in gewissem Sinne

auch als Unternehmensberater. Denn die Arbeitsprozesse der Kunden werden bis ins Detail analysiert. Am Anfang steht eine Analyse der Abläufe im Output-Bereich. Sind die kostentreibenden Fakten entdeckt, entwickelt die Firma eine darauf zugeschnittene und herstellerunabhängige Optimierungsstrategie. „Erfahrungsgemäß können wir die Outputkosten um bis zu 30 Prozent reduzieren“, sagt Torsten Eckhardt.

Service per Vernetzung

Die Firma Fröhlich verfügt über ein hessenweites Vertriebs- und Servicenetzwerk. Zum Service des Unternehmens gehört unter anderem die zentrale Wartung von Büromaschinen. Egal ob der Toner eines Druckers erneuert werden muss oder eine Wartung fällig ist: Sind die Geräte mit der Firma Fröhlich vernetzt, dann erhalten die Techniker automatisch eine Meldung über ihr eigenes GPS-gesteuertes Servicetool und reagieren innerhalb kürzester Zeit. Im Nachgang erhält der Kunde auf Wunsch per E-Mail den aktuellen Status. Auch Reparaturen werden umgehend durchgeführt, damit möglichst keine Ausfallkosten entstehen.

Ein eigener Fuhrpark garantiert die termingerechte Lieferung ganzer Bürosysteme. In den Ausstellungsräumen der Firma können sich Interessenten die Hardware anschauen und vor Ort zu Softwarelösungen beraten lassen. Dort finden auch entsprechende Schulungen statt.

Erst wenn die Kunden mit den Abläufen rund um In- und Outputmanagement zufrieden sind, dann sind es die Mitarbeiter der Firma Fröhlich auch.

ZIP L

E Internet: drucker-fax-kopierer.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.