So viele junge Arbeitslose wie noch nie

Genf - Die Arbeitslosigkeit unter jungen Menschen hat im vergangenen Jahr ein Rekordniveau erreicht. Weltweit liegt die Quote bei 13 Prozent.

Der wirtschaftliche Abschwung hat im Krisenjahr 2009 weltweit eine Rekordzahl junger Arbeitsloser hinterlassen. Zwar gebe es auf vielen nationalen Arbeitsmärkten inzwischen wieder Anzeichen einer Erholung, sagte die Ökonomin Sara Elder von der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) in Genf. Bei jungen Leuten zwischen 15 und 24 Jahren habe sich die Erwerbslosigkeit jedoch drastisch verschärft.

Wie aus einem Bericht der UN-Behörde vom Donnerstag hervorgeht, waren im vergangenen Jahr 81 Millionen Menschen dieser Altersgruppe ohne Job - 7,8 Millionen mehr als 2007. Dies entspreche einer globalen Quote von 13 Prozent. “Die Auswirkungen der Krise waren massiv“, sagte Elder. Die ILO warnte vor einer “verlorenen Generation“.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.