Volkswagen verkürzt Abstand auf General Motors

+
VW holt auf: Dank einer kräftigen Umsatzsteigerung konnte der Konzern gegenüber dem großen Konkurrenten General Motors Boden gutmachen.

Detroit - Der Volkswagen-Konzern arbeitet sich auf seinem Weg an die Weltspitze an den Rivalen General Motors heran.

Während die Wolfsburger im ersten Halbjahr ihren Absatz um 5,5 Prozent steigern konnten, lag der Zuwachs bei dem Opel-Mutterkonzern aus Detroit bei 3,9 Prozent.

General Motors (GM) veröffentlichte am Dienstag seine konzernweiten Absatzzahlen, VW hatte sie schon am Freitag bekanntgegeben. Der größte amerikanische Hersteller lag mit 4,85 Millionen verkauften Wagen weltweit rund 150 000 Stück vor VW. Vor einem Jahr betrug der Abstand noch rund 220 000 Fahrzeuge.

Während die US-Amerikaner vor allem in der Heimat kräftig zulegen konnten, mussten sie in Europa und in geringerem Maße auch in Südamerika Einbußen hinnehmen. Allerdings hatte auch Volkswagen zuletzt unter dem schwachen Automarkt in Europa gelitten.

Der VW-Konzern hat sich zum Ziel gesetzt, bis spätestens 2018 zur Nummer eins der Autobranche aufzusteigen. Dazu müssen die Wolfsburger neben GM auch Toyota überholen. Die Japaner standen im vergangenen Jahr an der Spitze. Die aktuellen Absatzzahlen ist Toyota noch schuldig.

dpa

Das ist der neue VW Golf GTI

Das ist der neue VW Golf GTI

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.