VW-City-Flitzer Up kommt im Dezember

Wolfsburg. Mit dem City-Flitzer Up will Volkswagen von Dezember an auch in der Klasse der Mini-Kompaktautos punkten. Das Modell unterhalb des Kleinwagens Polo solle zum Jahresende bei den Händlern stehen.

Das sagte ein Konzernsprecher am Montag in Wolfsburg. Die Einführung von insgesamt fünf Varianten startet in Europa, auf der weltgrößten Automesse IAA (15. bis 25. September) wird der Up seine Premiere feiern.

Preise nannte VW noch nicht, die Grundversion soll nach Medienberichten bei deutlich unter 10.000 Euro liegen. Der Up ist nur 3,54 Meter lang und rund 900 Kilogramm schwer, er soll Maßstäbe beim Spritsparen setzen. Für 2013 ist laut VW auch ein Modell mit Elektroantrieb geplant.

Der Chef der Konzernforschung, Jürgen Leohold, kündigte in der „Financial Times Deutschland“ außerdem den Bau eines einsitzigen E-Mobils an. Die Konzeptstudie soll in den kommenden Wochen präsentiert werden. Namen und technische Details wollte Leohold aber nicht verraten. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.