Wartezeit für Neuwagen so lang wie nie

Berlin/Ingolstadt - Die Käufer von deutschen Neuwagen müssen zum Teil so lange auf ihr Fahrzeug warten wie nie zuvor. Audi verzeichnet etwa den höchsten Auftragsbestand aller Zeiten.

Für die Verzögerungen seien hauptsächlich neben der großen Nachfrage auch die Zulieferbetriebe verantwortlich, die bereits seit Monaten wieder an der Kapazitätsgrenze arbeiteten, sagte der Vizepräsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), Jürgen Geißinger, der “Bild am Sonntag“. “Derzeit verzeichnen wir den höchsten Auftragsbestand aller Zeiten“, sagte Audi-Sprecherin Esther Bahne. Für den A3 etwa gebe es fünf Monate Wartezeit.

Wegen hoher Nachfrage könne es auch bei Volkswagen modellabhängig zu verlängerten Lieferzeiten kommen, sagte ein VW-Sprecher der Zeitung. Kunden für einen Golf Plus müssten in Einzelfällen mehr als fünf Monate Geduld aufbringen. Für einen Zafira von Opel müssen sich Kunden auf verlängerte Lieferzeiten von bis zu einem Vierteljahr einstellen. Bei Mercedes beträgt die Lieferzeit derzeit überwiegend zwei Monate, in Einzelfällen maximal vier Monate. # dpa-Notizblock

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.