Web-Inhalte funktionieren anders

Gute Web-Inhalte: Zufriedene Leser kommen wieder. (Foto: Archiv)

Auch wenn das gute alte Buch und die fundierte Fachzeitschrift noch lange nicht ausgedient haben, wird im Internet zunehmend nach Informationen und Zeitvertreib gesucht. Eine echte Chance für jeden der weiß, dass bei Online-Inhalten ganz bestimmte Regeln zum Erfolg führen. Qualität setzt sich trotz der unfassbaren Mengen an Web-Inhalten grundsätzlich durch. Texte müssen Aufmerksamkeit erregen, Vertrauen bilden und die Sprache der Zielgruppe sprechen. Denn Leser schauen sich Texte im Internet nicht aufmerksam an, sondern überfliegen sie nur flüchtig. Das nennt man „Skimming“. Der erste Gesamteindruck muss also stimmen.

Die richtige Struktur für gute Lesbarkeit im Internet

Online-Inhalte funktionieren anders als Texte in Zeitschriften. Das Wichtigste kommt zuerst. Nach einem aussagekräftigen Titel folgt eine Einleitung, die auch als Anreißer fungiert. Dort sollte man bereits die wichtigsten Punkte zusammenfassen, und zwar so spannend, dass der Leser mehr wissen möchte. Den Text beginnt man mit allgemeinen Informationen und endet mit Details. Außerdem sollten alle Texte von unten her kürzbar sein, ohne dass wichtige Informationen fehlen. Denn manche Leser haben keine Zeit einen Text bis zum Ende zu lesen. Wichtige Elemente sind Absätze und Zwischenüberschriften. Nur so schafft man es, die Aufmerksamkeit eines Website-Besuchers aufrechtzuerhalten.

Am Bildschirm liest man um 25 bis 30 Prozent langsamer als auf Papier. Deshalb ist es besonders wichtig auf eine verständliche und präzise Sprache zu achten. Dafür nutzt man möglichst kurze Sätze. Jeder Satz sollte dabei nicht mehr als einen Gedankengang beinhalten, spannend und aktiv geschrieben sein – also keine passiven Satzstellungen verwenden. Verzichten sollte man auch auf Anglizismen und Fremdwörter. Und: Man orientiere sich sich an seiner Zielgruppe. Ist sie eher jung und flippig oder betagt und anspruchsvoll? Wer Leser gewinnen möchte, holt sie dort ab, wo sie stehen, also auf ihrer Ebene. Man kann auch mal emotional schreiben, wenn es zur Zielgruppe und dem Thema passt.

Das Hauptziel von Web-Inhalten ist, das Vertrauen der Leser zu gewinnen. Das schafft man durch beständig hochwertige Texte. NH L

E Internet: www.ippen-digital-media.de

Die Serie „Mehr Erfolg mit hochwertigen Web-Inhalten“ gibt Ihnen in den kommenden Monaten Tipps und Anregungen, eine Website mit hochwertigem Inhalt zu optimieren. Sie erfahren etwas über die richtige Inhalte-Strategie, die verschiedenen Textformen im Internet, den Aufbau von Web-Texten und den passenden Sprachstil.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.