Geschenke per Klick

Weihnachtsgeschenke aus dem Netz: Nicht immer Widerrufsrecht

+
Bestellt man Weihnachtsgeschenke im Internet, sollte man vorher das Kleingedruckte lesen. In manchen Fällen ist der Umtausch ausgeschlossen. Foto: Malte Christians

Im Internet bestellt, ersparen Online-Käufe so manche stressige Tour durch überfüllte Innenstädte in der Vorweihnachtszeit. Gefällt das Geschenk an Heiligabend dann nicht, ist Vorsicht geboten: Nicht immer kann man Online-Käufe umtauschen.

Kehl (dpa/tmn) - Viele kaufen Weihnachtsgeschenke im Internet. Doch Vorsicht: Nicht für jede online bestellte Ware gilt ein Widerrufsrecht. Darauf macht das Europäische Verbraucherzentrum Deutschland in Kehl aufmerksam.

So sind Waren, die bei Privatpersonen gekauft werden, vom Widerrufsrecht ausgeschlossen. Das betrifft auch Produkte, die nach dem Wunsch des Kunden gefertigt wurden - wie zum Beispiel ein Fotoalbum mit Familienbildern. Gleiches gilt bei Konzerttickets und Hotelübernachtungen. DVDs oder CDs dürfen nur zurückgegeben werden, wenn sie nicht entsiegelt wurden.

Für alle anderen online bestellten Waren gilt europaweit ein Widerrufsrecht. Das heißt: Käufer können die Ware ohne Angabe von Gründen wieder zurückschicken. Innerhalb der EU hat man 14 Tage dafür Zeit. Die Frist beginnt bei Erhalt der Ware.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.