Für Karrieresprünge: Unikims Kassel bietet Junior Management Programm an

Weiter hoch auf der Leiter

Wer seine beruflichen Ziele im Blick, aber noch nicht erreicht hat, sollte einmal über ein berufsbegleitendes Studium nachdenken. Das kann der passende Baustein für den ersehnten Karrieresprung sein. So macht Unikims beispielsweise spezielle Studienangebote für junge Nachwuchskräfte, die noch am Anfang ihrer Laufbahn stehen. Die Management School der Universität Kassel hat für sie das Junior Management Programm entwickelt, ausgerichtet auf den Erwerb fundierter Management-Kenntnisse.

Der Hintergrund: Immer mehr Unternehmen bauen auf eine qualitative und zielführende Personalentwicklung. Wer beruflich vorankommen will, wird gerade in Zeiten des Fachkräftemangels von seinem Arbeitgeber gerne bei Fortbildungen unterstützt. Schließlich brauchen Unternehmen, die auch in schwieriger Wirtschaftslage erfolgreich sein wollen, Mitarbeiter im Management, die wichtige Entscheidungen schnell und sicher treffen können.

Als Management School der Universität Kassel hat sich die Unikims genau darauf spezialisiert und für die berufsbegleitenden Studienangebote gibt es immer mehr Zulauf. Dafür sorgen auch die Qualität der Wissensvermittlung auf universitärem Niveau und der hohe Praxisbezug. Transferaufgaben, Erfahrungsaustausch und kontinuierliche Rückkopplung gewährleisten die Umsetzung des Erlernten im Beruf. Die Dozenten sind praxiserprobte Professoren der Universität Kassel und anderer Hochschulen sowie herausragende Praktiker in leitenden Positionen von Unternehmen mit umfangreichen Lehrerfahrungen. Inhaltlich und organisatorisch sind alle Studienangebote auf die Anforderungen Berufstätiger ausgerichtet.

Kompetenzen erweitern

Im Junior Management Programm (JUMP) werden unter anderem die verschiedenen Fachgebiete Controlling, Personalführung, Projektmanagement und Strategisches Management behandelt. Vermittelt werden in allen Studienangeboten Handlungs- und Entscheidungskompetenz, mit der das erworbene Wissen souverän und zielstrebig zur Lösung praktischer Herausforderungen eingesetzt werden kann.

Das Qualifikationsprofil wird in dreierlei Hinsicht geschärft: Die Studierenden erwerben Methodenkompetenz durch das systematische Analysieren und Strukturieren komplexer Arbeitsgebiete, eignen sich unverzichtbares Faktenwissen an, und stärken ihre Fähigkeit, Methoden und Fakten bei der Lösung von Problemen gezielt einzusetzen.

Wie alle Unikims-Programme verbindet das Junior Management Programm wissenschaftliches Niveau mit berufspraktischer Erfahrung: Der Lehrstoff wird, wo immer möglich, problem- und fallbezogen erarbeitet, stets mit Bezug zur beruflichen Praxis. Studiert wird von Juni bis März 2013 freitags von 17 bis 20 Uhr und samstags von 9 bis 14 Uhr. Das Studium umfasst insgesamt etwa 200 Stunden und schließt mit einem Zertifikat ab.

Weitere Informationen: www.HNA.stellenenzeigen.de www.unikims.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.