Unikims: Kasseler Managementschool bietet Studiengänge für Fach- und Führungskräfte an

Weiterbildung schafft Zukunft

Eine lohnende Investition: Weiterbildung Foto: Fotolia

Die Bedeutung von Weiterbildung für die Innovationsfähigkeit und den Erfolg eines Unternehmens steht außer Frage. Sie ist der Schlüssel zu mehr Wettbewerbsfähigkeit. Weiterbildung lässt darüber hinaus die Chancen jedes Einzelnen in seinen persönlichen und beruflichen Handlungsfeldern wachsen. Insbesondere im Berufsleben: Weiterbildung vermittelt Fachwissen und Kompetenz und sichert damit die Beschäftigungsfähigkeit.

Weiterbildung ist dabei jedoch nicht als intellektueller Luxus zu betrachten, sondern als Notwendigkeit: Denn Unternehmen wie auch Arbeitnehmer müssen ständig neuen Herausforderungen wie dem technologischen Wandel, der zunehmenden Internationalisierung oder der demographischen Entwicklung gerecht werden.

Fachkräfte ausbilden

Dabei gewinnt der Bereich der universitären Weiterbildung wie sie Unikims, die Managementschool der Universität Kassel, anbietet aus vielen Gesichtspunkten heraus an Bedeutung. Zum einen: Auch für Hochschulabsolventen gilt, für das Berufsleben reicht in der Regel ein abgeschlossenes Studium alleine nicht mehr aus. „Wissenschaftliche Weiterbildung ist unerlässlich, um die Beschäftigungsfähigkeit kontinuierlich zu erhalten“, sagt Dr. Jochen Dittmar, Leiter der Unikims. Zum anderen: Auch für Unternehmen ist die universitäre Weiterbildung ein wichtiger Aspekt, um beispielsweise dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

Unikims bietet eine breite Palette an Qualifizierungsangeboten. „Sie zeichnen sich durch die fachgerechte methodisch-didaktische Vermittlung aktuellster wissenschaftlicher Erkenntnisse aus“, erläutert Dittmar. Durch die Anbindung an die Forschung wird das theoretische Wissen ständig aktualisiert. „Es ist damit das neueste Know-how“.

Die Studierenden bekommen eine Menge theoretische Werkzeuge an die Hand, mit denen sie im Berufsalltag methodisch arbeiten und Zusammenhänge einfacher beurteilen können. Dafür sorgen auch qualifizierte Dozenten, die in Wissenschaft und Praxis verankert sind.

Praxisnah lernen

Da die Studiengänge der Unikims berufsbegleitend sind, können Theorie und Praxis zeitnah verknüpft werden – das macht das Angebot für Studierende interessant. Zurzeit werden fünf Studienprogramme, das General Management Programm sowie die Master Mehrdimensionale Organisationsberatung und Industrial Production Management angeboten. Pro Studiengang sind es maximal 20 Teilnehmer, um so eine intensive und individuelle Betreuung zu garantieren. „Wichtig ist nicht nur der direkte Kontakt zu den Dozenten, sondern auch das netzwerken untereinander“, erklären Dr. Ellen Schäfer und Prof. Dr. Ekkehart Frieling, Dozenten für Personalmanagement. Dass der Wert und die Vorteile von Weiterbildung anerkannt sind, darin sind sie sich einig.

Potenziale erkennen

Prof. Dr. Ekkehart Frieling macht das Potenzial von Weiterbildung am Thema Demographie deutlich: Wer in diesem Bereich über das richtige Wissen verfüge, für den sei es ein Leichtes im Bereich Personalwesen Beschäftigungsstrukturen zu analysieren, Systematiken zu erkennen, daraus Schlussfolgerungen zu ziehen und zukunftsfähige Konzepte zu entwickeln.

Weiterbildung wie sie die Unikims anbietet, vermittelt zum einen Managementwissen, zum anderen aber auch Know-how, das für Fachlaufbahnen gebraucht wird, sagt Frieling: „Um Karriere zu machen, ist es heute notwendig über Management- und Fachwissen zu verfügen.“

Der Bedarf an Weiterbildung ist groß: „Märkte und Management, Technologien und Produkte befinden sich in einem ständigen Wandel“, ist sich Prof. Dr. Ekkehart Frieling sicher.

Von Helga Kristina Kothe

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.