Elektro-Auto ist Thema, VW unter Sponsoren

Wettbewerb Promotion macht mobil

Kassel. Der bundesweite Wettbewerb Promotion Nordhessen ist am Freitag gestartet. Im elften Jahr seines Bestehens setzt er sich mit „Elektro-Mobilität und Erneuerbare Energietechnologien“ erstmals ein Schwerpunktthema.

Ebenfalls neu: Neben Existenzgründern können sich nun auch bestehende kleine und mittlere Unternehmen beteiligen, die in neue Produkte investieren, sowie Unternehmensnachfolger, die mit innovativen Geschäftsplänen Betriebe übernehmen.

„Promotion Nordhessen wird also breiter aufgestellt und zu einer Gründungs- und Wachstumsoffensive ausgebaut“, sagte Holger Schach, Geschäftsführer des Regionalmanagements Nordhessen, das den Wettbewerb organisiert. Nordhessen habe in den letzten Jahren dank der Innovationskraft der regionalen Wirtschaft stark aufgeholt, sagte der hessische Wirtschaftsminister Dieter Posch (FDP).

Zu den Hauptsponsoren gehören die SMA Solar Technologie, Volkswagen, Eon, die Kasseler Sparkasse, die WI-Bank und die HNA. (wll)

• Informationen und Anmeldung: www.promotion-nordhessen.de oder Telefon: 0561 / 766 36 50

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.