100 Modelle bis 2020

Wettbewerb um E-Autos: Deutsche Autobauer sehen sich weit vorn

+
Elektroautos sollen der neue Trend in Deutschland werden.

Trend verpennt? Nein, glauben die deutschen Autobauer. Sie sehen sich im Wettbewerb um Elektroantriebe auf einen Spitzenplatz.

„Laut einer McKinsey-Studie sind wir heute schon einer der Leitanbieter und können 2025 sogar Weltmarktführer für Elektromobilität“ werden, sagte der Präsident des Branchenverbandes VDA, Matthias Wissmann, der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.“

Auf die Frage, ob die deutschen Anbieter einen „Trend verpennt“ hätten, sagte Wissmann wenige Tage vor Eröffnung der weltweit wichtigsten Branchenmesse IAA in Frankfurt: „Stimmt nicht. (...) Insgesamt sind heute bereits gut 30 Modelle von deutschen Herstellern auf dem Markt, im Jahr 2020 werden es mehr als 100 sein.“

Bislang sind deutsche Autofahrer allerdings kaum an E-Autos interessiert. In Deutschland sind laut Kraftfahrtbundesamt derzeit (Stand Anfang 2017) rund 45,8 Millionen Autos zugelassen. Anfang 2017 waren darunter 165 405 Hybridautos, was einem Anteil von 0,36 Prozent entspricht. Der Anteil reiner Elektroautos liegt nur bei 0,07 Prozent (34 022 Fahrzeuge). Nach Wissmanns Worten rechnet die Branche damit, dass E-Autos - entweder als Hybrid- oder als reine E-Mobile - bis 2025 bei den Neuzulassungen auf einen Anteil von 15 bis 25 Prozent kommen. Im vergangenen Jahr betrug der Anteil allerdings erst um die 1,7 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.